Ev. Gymnasium Werther

Allgemeine Informationen zur Schülervertretung (SV)

Die Schülervertretung (SV) besteht aus allen Klassen- und Stufensprechern und dem Schülersprecher. Sie bilden den Schülerrat. Dieser trifft sich in regelmäßigen Abständen (Schülerratssitzungen), um aktuelle Themen und Projekte in der Schule zu diskutieren. Er trifft Entscheidungen im Namen der gesamten Schülerschaft. Zusätzlich findet alljährlich ein SV-Seminar statt. Während des zweitägigen Seminars beraten die Klassen- und Stufensprecher die Pläne für das neue Schuljahr. Auch Schüler, welche nicht der SV angehören, können sich hier engagieren.

Es werden SV-Gruppen gebildet, welche sich mit verschiedenen Aspekten des Schullebens beschäftigen. Je nach Thema haben diese bereits seit mehreren Jahren Bestand, wie z. B. die PeTi-Gruppe (Personal Timer), welche das schuleigene Hausaufgabenheft layoutet, gestaltet, druckt und verkauft. Diese SV-Gruppen sind zwar von der SV initiiert, jedoch können sich interessierte Schüler jederzeit einer SV-Gruppe anschließen und ihre Ideen einbringen. Die Arbeit in den Gruppen erfolgt eigenständig. Die Ergebnisse werden in den regelmäßig stattfindenden Schülerratssitzungen im Plenum besprochen.

Um die Finanzierung der Projekte zu sichern, besteht ein SV-Konto, auf welchem das Geld aus verschiedenen Aktionen angespart wird. Eine beliebte Aktion der SV ist z. B. der Verkauf von Getränken bei Schulveranstaltungen wie bei den Sommer- und Weihnachtskonzerten oder den Literaturaufführungen. Über Anträge für den Zugriff auf finanzielle Mittel wird in der Schülerratssitzung abgestimmt.

Um speziell die Interessen der Schüler der 5. - 7. Klassen zu repräsentieren, haben sich Vertreter dieser Jahrgangsstufen zusammengefunden und die Junior-SV gebildet.

Die SV vertritt in allen Bereichen die Interessen der Schüler. Dies geschieht zur Zeit auf schulischer und regionaler Ebene. So bietet sich der SV zum Beispiel die Gelegenheit, in der Schulkonferenz (höchstes Entscheidungsorgan der Schule) bedeutenden Einfluss zu nehmen, da Anträge gestellt werden können und aktiv an der Abstimmung teilgenommen werden kann, weil ihr ein Drittel der Mitglieder angehört. Somit wird den Schülern ermöglicht, ihre Anliegen auch gegenüber Eltern und Lehrern gleichberechtigt zu vertreten.

Auch landes- und bundesweit besteht die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen. Wie die SV auch landesweit Einfluss nehmen kann, lässt sich der Abbildung SV-System entnehmen. Die Struktur der SV ist zudem einmalig, da wir eine eigene, selbst erarbeitete Satzung verabschiedet haben, welche zu gegebenen Anlässen aktualisiert wird.

Die alljährlich vom SV-Rat gewählten SV-Lehrer unterstützen die Schülervertretung bei der Umsetzung von Projekten und Ideen und helfen beispielsweise bei der Organisation des SV-Seminars. Sie werden auch SV-Verbindungslehrer genannt, denn sie sind ein wichtiges Bindeglied in der Kommunikation zwischen dem Kollegium und der Schülerschaft.

Nach oben