Ev. Gymnasium Werther

N e w s - A r c h i v :::: Ältere Beiträge

Jonglieren am EGW

Zum Vergrößern des Piktogramms einfach auf die Grafik klicken!

Auch im 2. Halbjahr des Schuljahres 2011/12 gibt es an unserer Schule die AG "Jonglieren", an der Schülerinnen und Schüler der J5 und der J6 teilnehmen können. Herr Stimpfle, der Vater einer Schülerin aus der J6, leitet die AG, die 14-tägig dienstags von 13:55 Uhr bis 14:40 Uhr, also in der 8. Stunde, in Raum A4 stattfindet. Eine Übersicht über alle Termine des 2. Halbjahres gibt es in dem entsprechenden Infoblatt. Die AG "Jonglieren" freut sich auf weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Kommt vorbei und probiert es aus... 

Vortrag zum "Numerus clausus"

Das Evangelische Gymnasium Werther lädt die Schülerinnen und Schüler, die zurzeit kurz vor dem Abitur stehen, deren Eltern und alle Interessierten zu einem Vortrag unter dem Titel "Numerus clausus – Schreckgespenst oder Papiertiger" am Dienstag, 21.02.2012, 19:30 Uhr in die Cafeteria des Ev. Gymnasiums ein. Hans Hagemann, Dipl. rer. oec., Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Bielefeld, wird an diesem Abend die aktuelle Situation skizzieren und vor allem darstellen, wie die künftigen Abiturientinnen und Abiturienten in dieser Situation handeln sollten. Weitere Erläuterungen gibt es im offiziellen Einladungsschreiben.

Unendliche Weiten...

Was machen Mathematikerinnen und Mathematiker? Was ist Mathematik? Ausgehend von diesen Grundfragestellungen bietet Stefan Upmeier zu Belzen eine nicht alltägliche Mathematik-AG an unserer Schule an. Er selbst sagt dazu: "Ob wir einfach anfangen und es wird kompliziert oder ob wir kompliziert anfangen und es wird einfach, alles kann passieren. Hauptsache, wir haben Spaß und stellen verwundert fest, was man weiß oder noch nicht weiß oder gar nicht entscheiden kann."

Nun, neugierig geworden? Wenn ihr Spaß am Denken, Mut zu fragen und Papier und Bleistift habt, dann solltet ihr dabei sein! ...und euch folgenden Termin merken:

Beginn der Mathe-AG:

Montag, der 27.02.2012
8. und 9. Stunde
(13:55 – 15.25 Uhr)
Raum E1

Dieses Angebot richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen (J5-J13). Weitere Informationen gibt es im entsprechenden Infoblatt.

Schelle Nr. 18 erschienen

Die druckfrischen Elemplare des Schelle-Heftes Nr. 18 wurden an die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Halbjahreszeugnissen verteilt. Sollten Sie kein Kind auf dem EGW haben, so können Sie die vollständige und ungekürzte Fassung unserer neuesten Schelle-Ausgabe aber auch hier auf unserer Internetseite als PDF-Datei downloaden. Übrigens sind auch alle vergangenen Schelle- und InfoPost-Ausgaben auf einer speziell dafür eingerichteten Schelle- und InfoPost-Seite unserer Homepage verfügbar.

Schulschluss am Tag der Zeugnisausgabe

Am Freitagmittag, 13.01.2011, mailte das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen an alle Schulen des Landes eine Erlassänderung, durch die die Erlassänderung vom 13.10.2011, mit der der Runderlass des Kultusministeriums vom 07.05.1985 zum Schulschluss am Tag der Zeugnisausgabe (BASS 12-64 Nr. 2) geändert worden war (ABl. NRW. 11/11 S. 620), mit sofortiger Wirkung rückgängig gemacht und damit die ursprüngliche Regelung zum Schulschluss am Tag der Zeugnisausgabe, wie sie in der BASS 2011/2012 abgedruckt ist, schon für die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse 2011/2012 wieder hergestellt wird.

Im "Klartext" bedeutet dies, dass am Freitag, dem 10.02.2012, die Zeugnisse – entgegen früheren Mitteilungen – in der 3. Stunde verteilt werden und der Unterricht an diesem Tage auch nach der 3. Stunde schließt. Da das EGW für Montag, den 13.02.2012, einen beweglichen Ferientag eingeplant hat, heißt das, dass der Wiederbeginn des Unterrichts nach den Halbjahreszeugnissen für unsere Schülerinnen und Schüler am Dienstag, dem 14.02.2012, um 07:55 Uhr ist.

Pillen, Einläufe und eine abgesprochene Hochzeit

Jean-Baptiste Poquelin alias "Molière"
(Foto von Leo Reynolds, aufgenommen an der Comédie Française, Paris 2010)

Das Theaterplakat unserer Molière-Aufführung

Die Theater-AG des EGW spielte Molières
"Der eingebildete Kranke"

Argan ist ein alleinerziehender Vater zweier Töchter im besten Alter. Er ist recht vermögend, hat eine treue Haushälterin und ein großes Problem: er ist krank! Zumindest glaubt er das und seine Ärzte überzeugen ihn kaum vom Gegenteil. Natürlich ist das ein teurer Spaß und so hat der vermeintlich Kranke, der während seiner Wutanfälle seine Krankheiten vergisst, eine gute Idee. Seine älteste Tochter heiratet einen Arzt! Einfach gesagt, aber in der Umsetzung eher schwierig, denn seine Angelique hat sich frisch in einen anderen verguckt und denkt nicht im Mindesten an eine Heirat mit dem steifen Thomas Diafoirus. Argan aber hat da seine eigene Herangehensweise...

Die Komödie in drei Akten stammt aus der Feder des bekannten französischen Dramatikers Molière, der schon im 17. Jahrhundert lebte. Aber altbacken ist "Der eingebildete Kranke" nicht. Das Werk ist im Gegenteil sehr aktuell und wird in der ganzen Welt gerne gespielt. Die von unserer Theater-AG gespielte Fassung war eine leicht modernisierte Übersetzung von Ulrich Zettler.

Über ein Jahr lang hatten die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 8-11 unter der Leitung von Oliver Othmer in den Räumen der Schule geprobt‚ um ihr Publikum mit diesem Stück auch in Werther zu begeistern. Die Aufführungen fanden am Donnerstag und Freitag, dem 9. und 10. Februar 2012, jeweils um 19:30 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses Werther statt.

Um es in wenigen Worten zusammenzufassen: Die jungen Akteurinnen und Akteure überzeugten ihr Publikum an beiden Aufführungsabenden mit einer so bemerkenswerten Leistung, dass sie wahre Begeisterungsstürme auslösten. "Der eingebildete Kranke" war ein Riesenerfolg der noch jungen Theater-AG unserer Schule!

Die Fotos unseres Fototeams sind in gewohnter Weise auf Klick vergrößerbar:

Kammermusikabend 2012

Am Mittwoch, dem 8. Februar 2012, fand ab 19:00 Uhr in der Cafeteria des EGW unser 16. Kammermusikabend statt. Circa 20 Schülerinnen und Schüler hatten – gemeinsam mit einzelnen Gästen – ein abwechslungsreiches und ansprechendes Programm mit Werken aus Barock, Klassik und Romantik vorbereitet.

Charakteristisches Merkmal dieses Abends waren interessante und nicht ganz so gängige Instrumentenkombinationen. Flöte und Harfe, Tuba und Klavier, Saxophon und Klavier und auch ein Trio für Klarinette, Fagott und Klavier malten Klangfarben, die den Zuhörern sehr gefielen. Neben den "Älteren aus der Oberstufe" zeigten auch "frischgebackene" junge Preisträger/-innen des Wettbewerbs "Jugend musiziert" ihr Können.

Dieser besondere musikalische Abend war ein Ohrenschmaus für die musikinteressierten Zuhörerinnen und Zuhörer, die zahlreich erschienen waren. Der Eintritt war – wie übrigens immer bei unseren Kammermusikabenden – kostenlos.

Wenn Sie auf das Konzertplakat hier oben links klicken, öffnet sich eine Vergrößerung in einem neuen Fenster. Zusätzlich bieten wir Ihnen unser Plakat als Bilddatei in Originalauflösung und als PDF-Datei zum Download bzw. Ausdruck an, falls Sie es im Freundes- und Bekanntenkreis weitergeben oder vielleicht auch als Erinnerung an einen ganz besonderen musikalischen Genuss aufbewahren oder aufhängen möchten.

Sehen Sie hier zum Schluss noch einige Bildeindrücke vom "Kammermusikabend". Mitglieder unseres Fototeams haben diesen musikalischen Abend dokumentiert. Die Fotos sind in gewohnter Weise auf Klick vergrößerbar:

Vergangen – Vergessen ?!

EinBlick in die NS-Zeit

Fotoimpression: Gleise und Eingangstor des Konzentrationslagers AuschwitzAm Montag, dem 6. Februar 2012, fand ab 17:30 Uhr in den Räumen des Ev. Gymnasiums Werther eine Ausstellung über den Nationalsozialismus statt. Der Projektkurs Deutsch/Pädagogik aus der Jahrgangsstufe 11 hatte sich während des ersten Halbjahres ausgiebig auf diese Veranstaltung vorbereitet und stellte seine Ergebnisse vor.

Unter dem Leitmotiv "Wider das Vergessen" wurden neben einigen anderen solche Themen wie Jugend, Frauen und Widerstand angesprochen. Eine Bildergalerie mit Fotos von Auschwitz, die auf der letzten Fahrt des EGW zu diesem Konzentrationslager im Juni 2011 entstanden, gaben einen eindrucksvollen und zugleich bedrückenden Einblick in die Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten, der so manchen Betrachter mehr als nachdenklich machte, vor allem vor dem Hintergrund der Ereignisse am Heiligen Abend in Bielefeld, die bei allen noch frisch im Gedächtnis waren.

Auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher war gesorgt, wobei jedoch angesichts des schwierigen Themas und der besonderen Atmosphäre der Veranstaltung traditionelles jüdisches Essen im Vordergrund stand.

Für weitere Informationen können Sie auch den entsprechenden Presseartikel des Haller Kreisblatts zu Rate ziehen. Sehen Sie hier noch einige Fotos von diesem besonderen Ausstellungs-Event. Die Bilder lassen sich wie immer auf Klick vergrößern:

Tag der offenen Tür 2012

Zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken!Wie das Foto hier rechts zeigt, war beim "Tag der offenen Tür" des EGW nichts unmöglich, noch nicht einmal die Begegnung der "alten Römer" mit dem Heißluftföhn eines der zahlreich aufgebauten Physikexperimente!

Am Samstag, dem 21. Januar 2012, fand an unserer Schule – wie immer zu Jahresbeginn – in der Zeit zwischen 7:55 und 11:30 Uhr der so genannte "Tag der offenen Tür" statt. Sehr viele Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Anmeldung am EGW in der kommenden Jahrgangsstufe 5 bzw. Oberstufe interessieren, waren gemeinsam mit ihren Eltern unserer Einladung gefolgt, um unsere Schule kennenzulernen. An diesem Tag konnten sie sich aber nicht nur die Räumlichkeiten anschauen, sondern auch echten Unterricht sozusagen "life" erleben. Alle Türen standen offen und luden ein zum Hineinschauen und Mitmachen. Daneben gab es viele Stände, an denen sich die Besucherinnen und Besucher über alle Aspekte des EGW umfassend informieren konnten. Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. In unserer Mensa/Cafeteria gab es kostenlos Kaffee, Tee, Mineralwasser und Apfelschorle. Zusätzlich verkauften die Schülerinnen und Schüler einer 9. Klasse eine reiche Auswahl an Torten und Kuchen.

Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung, die ohne das Engagement und die aktive Mithilfe unserer Schülerinnen, Schüler und Eltern sicher nicht so erfolgreich hätte durchgeführt werden können. Den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern sagen die Schulleitung und der Schulverein an dieser Stelle ein besonders herzliches Dankeschön!

Die Details zu den Anmeldungen finden Sie hier.

Sehen Sie hier zum Schluss noch einige Bildeindrücke vom "Tag der offenen Tür 2012". Es handelt sich dabei um eine Auswahl von fünf verschiedenen Mitgliedern unseres Fototeams, die an diesem Tag fotografiert haben. Die Fotos sind in gewohnter Weise auf Klick vergrößerbar:

Patenschaftsprojekt des ViSiB und der ESG

Der Verein zur Förderung internationaler Studierender an der Universität Bielefeld (ViSiB) sucht für sein Patenschaftsprojekt, das er in Kooperation mit der Ev. Studierendengemeinde (ESG) organisiert, ständig Patenfamilien. Daher möchten wir den Familien des EGW diese, wie wir meinen, sehr sinnvolle und für alle Seiten bereichernde Möglichkeit hier kurz vorstellen. Die Idee ist einfach: Eine Familie aus Bielefeld oder Umgebung übernimmt die Patenschaft für einen ausländischen Gaststudenten bzw. eine ausländische Gaststudentin und lässt ihn bzw. sie an ganz alltäglichen Dingen des Familienlebens teilhaben. Auf diese Weise wird ein Einblick in unsere Kultur möglich, der in Uni und Wohnheim nicht gelingen kann. Im Gegenzug erfährt die deutsche Familie etwas über fremde Kulturen und erlebt so eine echte Bereicherung des eigenen Lebens.

Da die Familien des EGW aufgrund der vielen internationalen Kontakte und Aktivitäten unserer Schule für Begegnungen mit dem Ausland aufgeschlossen sind, wollten wir Ihnen diese interessante Möglichkeit nicht vorenthalten. Es würde uns freuen, wenn der ViSiB und die ESG auf diese Weise die eine oder andere neuen Patenfamilie gewinnt. Nähere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des ViSiB und der ESG sowie in einem entsprechenden Flyer. Zusätzlich ist vielleicht auch die E-Mail einer Schülermutter an unseren Auslandskoordinator interessant, in der sie eigene Erfahrungen mit dem Projket schildert.

Eltern-ABC Ostwestfalen-Lippe

Unter dem Motto "Eltern – Willkommen in unseren Schulen!" startete die Bezirksregierung Detmold eine Initiative, um Eltern zu ermuntern, sich in die schulische Arbeit einzubringen. Aus den Erfahrungen mit vier Elternforen und dem Fortbildungsprojekt "Elternmitwirkung in der guten und gesunden Schule" wurde in Kooperation mit der Unfallkasse NRW das Eltern-ABC als schulisches Nachschlageportal für interessierte Eltern entwickelt. Es soll dazu beitragen, dass Eltern in die Lage versetzt werden, schnell und übersichtlich Informationen zu erhalten. Schauen Sie doch mal rein!

Weihnachtsgottesdienst 2011

Die hektische Vorweihnachtszeit fand am EGW einen besinnlichen und zugleich fröhlichen Abschluss in einem wunderschönen Weihnachtsgottesdienst für die 8. und 9. Jahrgangsstufe sowie in einer Weihnachtsandacht für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Die Unterstufenklassen gestalteten den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien individuell mit ihren Klassen- und/oder Fachlehrern. Der Weihnachtsgottesdienst, den die Klasse 8a für alle sehr aufwändig vorbereitet und interessant gestaltet hatte, fand am Donnerstag, dem 22. Dezember 2011, in den letzten beiden Vormittagsunterrichsstunden in der St.-Jacobi-Kirche in Werther statt, während die weihnachtliche Andacht in der 6. Unterrichtsstunde in der Cafeteria der Schule angeboten wurde. Damit endete für unsere Schülerinnen und Schüler der Unterricht vor den wohlverdienten Weihnachstferien. Sehen Sie hier einige Fotos aus der St.-Jacobi-Kirche, die sich wie immer auf Klick vergrößern lassen:

Unsere Speisekarte ist ab sofort online!

Noch im "alten Jahr" geht ein neuer Service unserer Homepage online. Ab der letzten Woche vor den Weihnachstferien können Sie die Speisekarte unserer Cafeteria im neuen und moderneren Layout auf unserer Seite nachlesen. Die Menüfolge steht hier, unter "Termine" und im Downloadbereich unserer Homepage zur Verfügung und wird immer am Wochenende für die folgende Woche aktualisiert. Hier noch ein paar Sc hnappschüsse aus der Cafeteria. Sie zeigen unsere unermüdliche Hausmeisterin Heike Wäger, von den Schülerinnen und Schülern liebevoll "Mama Wäger" genannt, wie sie die anderen fleißigen Cafeteria-Damen bei der Essensausgabe unterstützt. Die Fotos lassen sich in gewohnter Weise auf Klick vergrößern:

Weihnachtskonzert 2011

Unser traditionelles KONZERT IN DER WEIHNACHTSZEIT, das am Dienstag, dem 13.12.2011, und am Mittwoch, dem 14.12.2011, jeweils um 19:00 Uhr in der St.-Jacobi-Kirche in Werther stattfand, stand in diesem Jahr unter einem besonders guten Stern, denn die Schülerinnen und Schüler der vielen verschiedenen Ensembles des EGW liefen – trotz am zweiten Konzertabend kurzfristig erkrankter Konzertmeisterin – zur Höchstform auf. Gemeinsam mit herausragenden Solisten boten sie dem Publikum ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm in nahezu professioneller Perfektion. Auf unserer Seite "Musikalisches" können Sie mehr darüber lesen und viele Fotos dazu anschauen.

Weihnachtsmarkt 2011

Die Eltern unserer Jahrgangsstufe 6 übernehmen jedes Jahr die mühevolle Aufgabe, den EGW-Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Werther mit Verkaufsartikeln zu bestücken. Auch in diesem Jahr waren sie wieder sehr fleißig und so ist eine große Auswahl an wunderschönen Dingen zusammengekommen. Die Schulleitung, das Kollegium und der Schulverein danken allen Eltern, die zum Erfolg unseres Weihnachtsmarktstandes am dritten Adventwochenende (09.-11.12.2011) beigetragen haben, besonders herzlich! Das stimmungsvolle Foto können Sie natürlich in gewohnter Weise auf Klick vergrößern.

Unterstufenparty

Am Freitag, dem 9. Dezember 2011, fand ab 19:00 Uhr in den Räumen des EGW eine große Unterstufenparty für die Jahrgänge 5 bis 7 statt. Die jetzigen "Dreizehner" organisierten diese beliebte Feier bereits zum dritten Mal. Die neueste Auflage der Veranstaltung stand in Hinblick auf die Adventszeit und das bevorstehende Weihnachtsfest unter dem Motto "Christmas Spezial". In einem mit Nebelmaschine und feinster Licht- und Soundtechnik ausgestatteten Diskobereich konnten die etwa 150 Schüler ausgelassen tanzen. In der Cafeteria gab es Hotdogs und (natürlich alkoholfreie) kalte Getränke. Wer es lieber etwas ruhiger angehen lassen wollte, vergnügte sich bei dem beliebten Gesellschaftspiel "Werwolf" oder stellte das eigene Tischfußballkönnen am Kicker unter Beweis. Zu Weihnachten gehört aber auch das Schenken und Geben. Deshalb hatten die Veranstalter eine "Bescherung" auf die Beine gestellt, bei der jeder Schüler mit dem Los, das er beim Eintritt erhalten hatte, ein tolles Geschenk gewinnen konnte.

Die Zeit und Mühe und auch das "Herzblut", das die 13er in der Organation dieser Veranstaltung gesteckt haben, hat sich offensichtlich gelohnt, denn viele euphorisierte Unterstufenschüler haben bereits im Sekretariat nachgefragt, wann die nächste Unterstufenparty stattfindet. Für unsere Dreizehner ist es da natürlich Pflicht, eine vierte Auflage der U-Party auf die Beine zu stellen. Noch vor den Osterferien wollen sie ihre endgültig letzte Party für die Klassen 5 bis 7 organisieren, bevor sie diese Tradition in die Hände der nächsten "Abschlussgeneration" – der jetzigen 12er also – legen. Sehen Sie hier noch einige Fotos, die Markus Haak während des "Christmas Spezial" geschossen hat. Die Bilder lassen sich in gewohnter Weise auf Klick vergrößern:

Unsere J11/12 besucht die Bibliothek der Universität Bielefeld

Im Rahmen der Vorbereitung auf die zu Beginn des neuen Jahres anstehende Facharbeit fand am 9. Dezember 2011 für die Schülerinnen und Schüler unserer Doppeljahrgangsstufe ein Besuch der Universitätsbibliothek Bielefeld zur Einführung in die Nutzung der Bibliothek und den Umgang mit den entsprechenden Suchmedien statt. Diese Veranstaltung, die bei uns in der Verantwortung der Fachschaft Deutsch liegt, wurde maßgeblich von Anne Wenzel organisiert und neben ihr selbst von den übrigen Deutschlehrerinnen der Stufe – Barbara Erdmeier, Gabriele Köchling und Silvia Wunsch – begleitet.

Nach dem Vormittagsunterricht, der ganz normal stattfand, trafen sich die 146 Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgänge mit ihren Lehrerinnen in der Mensa der Universität Bielefeld zum gemeinsamen Mittagsessen. Es folgte ein sehr informativer, engagierter und schülernaher Einführungsvortrag eines Bibliotheksmitarbeiters, unter anderem mit einem virtuellen Rundgang durch die Universitätsbibliothek. Im Anschluss an diese Präsentation wendeten die Besucher ihre Kenntnisse an, indem sie erste Recherchen bezüglich ihres Themenbereichs der Facharbeit unternahmen. Die Veranstaltung, die bei unseren Schülerinnen und Schülern sehr positive Resonnanz fand, da sie ihnen eine gute Orientierung bot und "Hemmschwellen" abbaute, schloss mit einem abschließenden Feedback-Treffen um 16:00 Uhr.

Die Fotos, die in gewohnter Weise auf Klick vergrößerbar sind, entstanden beim Abschlusstreffen und zeigen deutlich, dass unsere Doppeljahrgangsstufe den Hörsaal fast komplett füllt.

Nikolausaktion 2011

v.l.n.r.: Nikoläusin Heike Wäger, Engel Jasmin Pilgrim, Nikolaus David Heidler von Heilborn (1. Schicht)
v.l.n.r.: Nikoläusin Heike Wäger, Engel Jasmin Pilgrim, Nikolaus David Heidler von Heilborn (1. Schicht)
v.l.n.r.: Nikolaus Jannik Hüllinghorst, Engel Doreen Biermann (2. Schicht)
v.l.n.r.: Nikolaus Jannik Hüllinghorst, Engel Doreen Biermann (2. Schicht)

Sie arbeiten in zwei Schichten und haben doch jede Menge Spaß dabei! Alle Jahre wieder findet sie statt, unsere Nikolausaktion der Jahrgangsstufe 13 ...doch dieses Mal hatte sich ein "himmlisches Wesen" unter die Akteurinnen und Akteure gemischt, das die Schulzeit schon ein paar Jahre hinter sich gelassen hat. Können Sie es entdecken?!?

Film- und Musicalhits – Konzert mit "Tonart" und EGW-Bigband

v.l.n.r.: Katrin Wenzel, Nico Günther, Mario Günther, Linda Laible, Jörg Hoffend (Chorleiter Tonart), Michael Henkemeier (Bigbandleiter)

Nach dem Weihnachtskonzert im Dezember letzten Jahres veranstalteten der Wertheraner Chor "Tonart" und unsere Bigband wieder ein gemeinsames Konzert. Am Freitag, dem 18.11.2011 um 19:30 Uhr, wurden im Ev. Gemeindehaus Werther bekannte Melodien aus Filmen und Musicals geboten, die die Zuhörer begeisterten. Neben den Songs des wohl erfolgreichsten Musicalkomponisten aller Zeiten, Andrew Lloyd Webber, standen Titel aus den neueren Jukeboxmusicals "We will rock you" und "Mamma Mia", aber auch Nummern aus den großen Zeiten des Broadwaymusicals auf dem Programm. Auf der anderen Seite gab es bekannte Motive und Songs aus "Harry Potter", "Wie im Himmel" und "Titanic". Als Solistin brillierte wieder die Wertheraner Konzertsängerin Linda Laible. Außerdem war erstmalig ein Mädchenchor der Jahrgänge 6 und 7 dabei, der gemeinsam mit "Tonart" ein Lied aus Peter Maffays Musical "Tabaluga" darbot. Wir danken der Buchhandlung Lesezeichen, Schreibwaren Ellerbrock und den Tonart-Mitgliedern, die so nett gewesen waren, den Kartenverkauf im Vorfeld des Konzerts in die Hand zu nehmen.

Die zweite "Elle"-Party musste leider ausfallen!

Die ELLE-Party, die für Freitag, den 14.10.2011 anberaumt war, musste leider entfallen. Das Organisationsteam sah sich eine Woche vor dem Termin der Party leider dazu gezwungen, diese Entscheidung schweren Herzens zu fällen, da bis zu diesem Zeitpunkt viel zu wenige Karten im Vorverkauf im Sekretariat des EGW gekauft worden und die kalkulierten Kosten für die Party durch den bis dahin abgewickelten Kartenvorverkauf nicht gedeckt waren. Bereits gekaufte Karten können noch bis zu den Herbstferien im Sekretariat des EGW zurückgegeben werden; die Kosten werden erstattet.

Das Organisationsteam
Carola Gaesing, Thomas Klaas, Kerstin Kombrink, Ulrike Schilling, Barbara Tölle, Heike Wäger

COMENIUS-Projekttreffen in Werther 2011

Zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken!hinten v.l.n.r.: Barbara Erdmeier (Schulleiterin, EGW), Dries Happaerts (B), Krzysztof Świątek (PL), Geert Aerts (B), Małgorzata Fingas (PL), Dr. Jörg Meya (Physiklehrer, EGW), Oonagh Cusack (IRL), Martin Knuplež (SLO), Ulrike Schilling (stellv. Schulleiterin, EGW), Frithjof Meißner (Comenius-Beauftragter, EGW)
vorn v.l.n.r.: Anneke Steegen (B), Mary Carroll (IRL), Sonja Oprešnik (SLO)
Foto: Alexander Heim, Haller Kreisblatt


Die Arbeit an unserem COMENIUS-Projekt "Der Weltraum und wir" mit Lehrkräften aus Belgien, Irland, Polen, Slowenien und Deutschland im Rahmen eines Projekttreffens am EGW vom 16. bis 29. September 2011 war ein voller Erfolg! Wir haben bei der Planung des 2. Projektjahres, das mit einem Treffen in Monaghan (Irland) im März 2012 seinen Höhepunkt und Abschluss erleben wird, ein Paket mit interessanten Highlights für die Schüler(innen) aus den fünf Ländern geschnürt. Am EGW sind v.a. die J8 und die Raketen-AG von Dr. Meya beteiligt.

Gleichzeitig mit den Comenius-Lehrkräften hatten wir eine Musiklehrerin und einen Musiklehrer mit 14 Chorschüler(inne)n aus Slowenien zu Gast am EGW, denen es in Deutschland und vor allem in den Familien ihrer Partner sehr gut gefallen hat. Den deutschen Gastfamilien der J8 und J9 sagen wir unseren herzlichsten Dank für ihre Gastfreundschaft!

EGWege in die Berufswelt 2011

Persönliche Ratschläge – Berufsbilder im Wandel – Mitwirkung der Eltern – Kontakbörse – ein bisschen Ehemaligentreff – diese Ideen prägen seit elf Jahren die "EGWege in die Berufswelt". Und so gab es auch am Freitag, dem 23. September 2011, in der fünften Auflage dieses Dauerbrenners wieder 17 interessante Veranstaltungen, in denen jüngere und ältere Ehemalige unter der Moderation kompetenter Mitglieder der Elternschaft über ihren Weg nach dem Abitur am EGW berichteten und den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe unverblümte Antworten auf ihre Fragen gaben.

Die Idee, ältere und jüngere Ehemalige zu kombinieren, bewährte sich auch dieses Mal wieder, da die bereits etablierten Ehemaligen sehr viel Interessantes über die Praxis zu erzählen hatten, aber beim Thema Ausbildung/Studium aktuell oft das Feld den jüngeren Ehemaligen überlassen mussten, die sich zur Zeit mit reichlich viel reformierten Ausbildungs- und Studiengängen herumschlagen und dementsprechend viele Fragen der Schülerschaft beantworten mussten.

Ganz vorn bei unseren Schülerinnen und Schülern lagen die Veranstaltungen "Journalismus", "Medien" und "Medizin" sowie der Vortrag zum Thema "Flugzeugführer". Der Bereich "Informatik" wurde – erstmalig in diesem Jahr – durch eine Skype-Verbindung ins Silicon Valley bereichert, über die sich – um 4:30 Uhr Ortszeit! – Florian Schoppmann in das Gespräch einschaltete.

In der von Schülerinnen und Schülern der 9b gut organisierten Cafeteria gab es dann noch Gelegenheit zu Nachgesprächen in gemütlicher Runde.

Der Veranstaltungsplan gibt den gesamten Nachmittag im Überblick wieder. Die Bilder vermitteln vor allem einen Eindruck von der Eröffnung durch den Vorsitzenden des Schulvereins Prof. Dr. Dario Anselmetti in der Cafeteria des EGW.

Termine 2011/12

Wie jedes Jahr, sind zu Ihrer Orientierung die Monatspläne für das neue Schuljahr online verfügbar. Das Kalendarium wird natürlich laufend ergänzt und aktualisiert. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie ebenfalls an gewohnter Stelle unter "Termine", aber auch die alten Pläne bleiben unter "News-Archiv" weiterhin zum Nachschlagen online abrufbar.

Schelle Nr. 17

Pünktlich zum Ende des Schuljahres 2010/11 erschien das Schelle-Heft Nr. 17. So konnte es jede Schülerin und jeder Schüler gemeinsam mit dem Zeugnis in Empfang nehmen. Wie Sie es gewohnt sind, gibt es natürlich auch auf unserer Homepage eine entsprechende PDF-Datei zum Download.

Zur Erinnerung: Alle bisher online erschienenen Schelle-Hefte und Info-Post-Ausgaben sind unter der Rubrik "Schulleben" verfügbar.

"Der Rattenfänger von Werther" – ein Musical der J 5/6

Am Mittwoch, dem 20.07.2011, und am Donnerstag, dem 21.07.2011, brachten der Unterstufenchor und ein Kunstkurs der J11 des Evangelischen Gymnasiums das Musical "Der Rattenfänger von Werther" auf die Bühne des Evangelischen Gemeindehauses in Werther.

In der aktualisierten Version des bekannten Märchens vom Rattenfänger führten die 37 Schülerinnen und Schüler aus den 5. und 6. Klassen vor, wie Ratten die Welt regieren. Den amtlich bestellten Rattenfänger ließen sie einfach entführen und ersetzten ihn durch einen verführerischen Verkäufer aus ihren eigenen Reihen. Dieser entführte die Kinder der Stadt mit attraktiven Versprechungen in ein modernes "In-and-Out-Land", in dem sie sehr schnell das eigene Ich verloren. Glücklicherweise griff dann jemand ein, den alle erst für ein bißchen doof gehalten hatten...

In das phantasievolle und aufwändige Kostüm- und Bühnenbild hatten die Oberstufenschülerinnen und -schüler eines 11er Kunstkurses viel Zeit und Mühen investiert. Unter den beiden Abend-Spielleiterinnen Lisa Schmidt und Sophia Schönfeld sorgten die Kunstkursmitglieder an beiden Tagen dafür, dass das Stück eindrucksvoll über die Bühne ging.

Die Mitglieder der SV sorgten in bewährter Art und Weise für eine angemessene Bewirtung in den Pausen. Eintrittskarten gab es an der Abendkasse. Rechts oben sehen Sie das offizielle Plakat der Aufführung, das sich in gewohnter Weise per Klick vergrößern lässt; zusätzlich können Sie es hier auch in Originalgröße downloaden.

Neuer Vorstand gewählt

In der Mitgliederversammlung am 18.07.2011 wurde Liane Hoffend, die auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidierte, als Vorsitzende des Schulvereins von ihrem Stellvertreter, Prof. Dr. Dario Anselmetti, mit einer mit einer sehr schönen PowerPoint-Präsentation (daraus die ersten drei Folien in der Galerie unter diesem Text) verabschiedet. Frau Hoffend hat durch ihr Wirken und ihren unermüdlichen Einsatz die Geschicke unserer Schule eine volle Dekade lang – von 2001 bis 2005 als Schulpflegschaftsvorsitzende und von 2005 bis 2011 als Vorsitzende des Schulvereins – ganz entscheidend mitgeprägt. Die Schulgemeinde sagt ihr dafür ein liebes und herzliches Dankeschön!

Der neu gewählte Vorstand des Schulvereins setzt sich wie folgt zusammen:

  • Prof. Dr. Dario Anselmetti, Vorsitzender
  • Thomas Schlingmann, stellvertretender Vorsitzender

  • Michael Geis, Beisitzer
  • Dr. Karlheinz Jordan, Beisitzer
  • Heike Kinner, Beisitzerin
  • Christoph Schüler, Beisitzer
  • Angelika Seidel, Beisitzerin
  • Volker Wentland, Beisitzer

  • Dr. Reiner Schmidt, Vertreter der Ev. Kirchengemeinde Werther
  • Thomas Klaas, Schulpflegschaftsvorsitzender
  • Barbara Erdmeier, Schulleiterin
  • Ulrike Schilling, stellvertretende Schulleiterin
  • Heinrich Heining, Geschäftsführer des Schulvereins

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Glück und Erfolg für die vor ihm liegende Arbeit! Sehen Sie hier die ersten drei Folien des PPP-Vortrags von Prof. Dr. Anselmetti und einige weitere Bildeindrücke von der Verabschiedung von Frau Hoffend. Die Fotos sind wie üblich auf Klick vergrößerbar:

Schüleraustausch 2010/11

In der letzten Phase des Austausches der Saison 2010/11 besuchen uns vom 7. bis 14. Juli 2011 unserer Freunde aus Estland. Das ist der Rückbesuch zu unserer Estlandreise Ende März. Hier erhalten Sie die notwendigen Informationen zum aktuellen Besuch als Download bzw. zum Ausdrucken:

     • Besuchsprogramm
     • Elternbrief

Bitte drucken Sie das Besuchsprogramm dreimal aus: einmal für die gastgebenden Eltern, einmal für die gastgebenden Schüler(innen) und einmal für die Gäste, denen Sie es am Ankunftstag bitte aushändigen wollen. Danke.

NB: Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird die Telefonkette hier nicht veröffentlicht, sondern wurde direkt an die gastgebenden Schüler(innen) verteilt, ebenfalls in drei Exemplaren (wie oben beschrieben).

Aktuell wie immer: Hier sind die ersten Fotos vom Besuch der Gäste aus Estland.

Ich bedanke mich herzlich für das Einreichen der zum größten Teil sehr liebevoll angefertigten und wirklich gut gelungenen Austauschberichte von unseren Aufenthalten in England, Estland, Frankreich und Ungarn. Inzwischen habe ich alle 82 Berichte am Austauschbrett, d.h. auf den Korktafeln im Obergeschoss des Hauptgebäudes ausgehängt. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterhin finden Sie hier laufend aktualisierte Informationen zum Schüleraustausch der J 10 im laufenden Schuljahr. Klicken Sie doch mal rein...

Frithjof Meißner     

Sportfest abgesagt

Wegen der ungünstigen Wetterprognose und der damit verbundenen Planungsunsicherheit musste unser alljährliches Sportfest auf dem Meierfeld, das auf den 18. Juli 2011 angesetzt worden war, leider abgesagt werden. An diesem Montag findet Unterricht nach Plan statt. Daher werden unsere Schülerinnen und Schüler gebeten, an diesem Tag bitte ganz normal mit Schultasche und allen erforderlichen Materialien sowie Hausaufgaben zum Unterricht in der Schule zu erscheinen.

Einbruch im EGW

Als unsere Hausmeisterin Frau Wäger am frühen Samstagmorgen (09.07.2011) zur Vorbereitung des Schnuppertages unserer neuen fünften Klassen am Gymnasium eintraf, erlebte sie eine böse Überraschung, denn es war eingebrochen worden. Die Täter müssen im Laufe des vorangegangenen Abends oder während der Nacht auf der Suche nach Diebesgut ins Hauptgebäude unserer Schule eingedrungen sein. Sie entwendeten einige Computer und Bargeld, richteten durch das Aufbrechen von Türen, Einschlagen von Scheiben und Durchwühlen verschiedener Räumlichkeiten aber leider auch einigen Schaden an. Die Kripo ermittelt.

Neue Dokumente zum "Downloaden"

Zwei Dokumente, die sicher auch für Sie von großem Interesse sein dürften, sind jetzt nach der Bearbeitung in entsprechenden Schelle-Gruppen und der Verabschiedung durch die Schulkonferenz veröffentlicht worden. Zum einen unser Hausaufgabenkonzept und zum anderen die Kurzfassung der Qualitätsanalyse.

Gleichzeitig möchten wir auf ein neues Feature unserer Homepage hinweisen: die Download-Seite, die Sie jederzeit natürlich auch über den entsprechenden Link unten links im Hauptmenü anwählen können. Dort stehen ab sofort für unsere Schüler, Eltern und Lehrer oft gesuchte Dokumente zum Download bereit.

Althandy-Sammelaktion 2011

Da die wertvollen Rohstoffe, die bei der Herstellung von Handys Verwendung finden, der Grund für kriegerische Auseinandersetzungen in Afrika sind und man diese Rohstoffe mittlerweile gut recyclen kann, führte der Grundkurses Erdkunde 2 der Jahrgangsstufe 10/11 unter der Leitung von Sylke Röfer am Dienstag, dem 12. Juli 2011, eine große Althandy-Sammelaktion durch. Jeder konnte seine nicht mehr benötigten oder defekten Handys gegen eine kleine Belohnung bei den Schülerinnen und Schülern des Erdkundekurses auf dem Schulhof des Ev. Gymnasiums abgeben. Lesen Sie auch den entsprechenden Elternbrief zu diesem Thema.

Da die Aktion großen Zuspruch fand, viele aber ihr Althandy am Sammeltag nicht dabei oder noch nicht zur Verfügung hatten, entschloss sich der Ek-Kurs, die Aktion bis zu den Sommerferien zu verlängern, wobei die Geräte gegen die besagte kleine Belohung einfach im Sekretariat abgegeben werden konnten.

Schülerzeitung "Etcetera" ab sofort erhältlich

Nach mittlerweile neun Jahren Pause gibt es wieder eine echte Schülerzeitung am EGW. Anders als die "Schelle" zielt "Etcetera" eher auf schülergerechte Unterhaltung als auf das Weitergeben von Information ab. Von der Druckereisuche über das Layout bis hin zu eigenen Grafiken und Texten – die "Etcetera" ist zu einhundert Prozent von Schülern gemacht! Seitdem bei einem SV-Seminar die erste Idee reifte, haben sich 15 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen und Stufen zusammengefunden und je nach Interesse als Redakteur, Fotograf, Grafiker oder Layouter ihren Teil zur "Etcetera" beigetragen.

Trotz der insgesamt jugendlichen Darstellungsweise sind den Redakteuren ein gewisser Anspruch und ein vernünftiger Umgang mit Sprache wichtig. Ob ihnen dies gelungen ist, wird sich nun zeigen, denn ab Montag, dem 11. Juli 2011, werden die beteiligten Schüler(innen) die 36 Seiten umfassende Schülerzeitung in den großen Pausen auf dem Schulhof eine Woche lang zum Preis von einem Euro pro Exemplar verkaufen. Hier links sehen Sie das Titelblatt der Schülerzeitung, das wir Ihnen an dieser Stelle – ebenso wie eine kurze Leseprobe der "Etcetera" – auch als Plakat in entsprechend großer Auflösung zum Download zur Verfügung stellen.

Schnuppertag für die neuen 5. Klassen

Damit sich unsere neuen Fünftklässler(innen) bereits ein wenig über das EGW informieren konnten, gab es – wie in jedem Jahr – auch dieses Mal vor den Sommerferien einen "Schnuppertag". Am Samstag, dem 09. Juli 2011, hatten unsere neuen Schüler(innen) und deren Eltern von 10:00 bis 12:00 Uhr Gelegenheit, ihre neue Schule und ihre zukünftigen Lehrer(innen) schon ein wenig näher kennenzulernen, bevor im kommenden Schuljahr der reguläre Schulbetrieb beginnt. Wie Sie auf den Fotos hier unten unschwer erkennen können, war der Treffpunkt die Turnhalle, wo Frau Erdmeier, unsere Schulleiterin, die Noch-Grundschüler(innen) und deren Eltern begrüßte. Danach begaben sich die Kinder mit ihren zukünftigen Klassenleitungen in "ihre" Klassenräume. Für die Eltern gab es ein gemütliches Elterncafé, das sehr gut besucht war, was bei 120 neuen "EGWlern" ja auch kein Wunder ist...

Für nähere Informationen lesen Sie bitte den entsprechenden Einladungsbrief zum "Schnuppertag". Zusätzlich können Sie weitere Hinweise für die 5. und 6. Klassen, insbesondere zu den für das neue Schuljahr anzuschaffenden Materialien, auf unserer Erprobungsstufen-Seite finden. Dort gibt es auch die ersten offiziellen Klassenfotos unserer neuen Jahrgangsstufe 5.

Die Fotos der hier folgenden Schnappschussgalerie sind wie immer auf Klick vergrößerbar:

Abiturientia 2011

Das Schuljahr 2010/11 endete für unsere Abiturientinnen und Abiturienten mit einem vollen Erfolg. Es wurden durchweg gute, sehr gute und hervorragende Abschlüsse erzielt. Hier präsentiert sich die stolze Abiturientia 2011:

Hier sehen Sie eine Reihe Fotos von der Abitur-Entlassungsfeier. Die Bilder sind wie immer auf Klick vergrößerbar:

...und schließlich noch einige Bilder vom Abschlussgottesdienst in der St.-Jacobi-Kirche am Vorabend der Entlassungsfeier, ebenfalls auf Klick vergrößerbar:

Literaturkursaufführungen 2011

Am Dienstag, dem 21. Juni 2011, und Mittwoch, dem 22. Juni 2011, führten die beiden Literaturkurse der Jahrgangsstufe 12 unter der Leitung von Berndt-Axel Büsing und Oliver Othmer die Komödie "Fein, aber gemein" im Ev. Gemeindehaus Werther auf. Es war ein so fulminanter Erfolg, dass die Zuschauer sogar  – ganz entgegen der sonst üblichen Gepflogenheiten im Theater – eine Zugabe einforderten. Dem kamen die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler natürlich gerne nach. Für weitere Informationen sei auf die beiden Presseartikel verwiesen: Haller kreisblatt und Westfalenblatt.

Sehen Sie im Folgenden einige Momentaufnahmen der beiden Aufführungsabende. Die Fotos lassen sich wie immer auf Klick vergrößern:

Schüleraustausch 2011/12 (derzeitig noch J 9 !!!)

Der europäische Kulturaustausch der J 10 des kommenden Schuljahres, also der heutigen J 9, wirft seine Schatten voraus. Da die Sommerferien dieses Jahr in Nordrhein-Westfalen extrem spät sind und wir schon sehr bald nach Ferienende die ersten Gäste hier am EGW begrüßen werden, muss ich – um auch in der kommenden Saison wieder eine gute Organisation und einen reibungslosen Ablauf unseres Austausches garantieren zu können – einige Dinge schon vor den Sommerferien regeln.

Nach dem derzeitigen Stand der Dinge werden wir den Austausch im Schuljahr 2011/12 mit den uns seit langen Jahren bekannten Partnerschulen in Yarm-on-Tees (North Yorkshire, England) und Lisieux (Normandie, Frankreich) sowie mit einer völlig neuen Partnerschule in Andoain (Baskenland, Spanien) durchführen.

Damit ich entsprechend planen und mit unseren Partnern im europäischen Ausland die richtigen Absprachen treffen kann, hatte ich unsere Schüler(innen) nach ihrem bevorzugten Land für den Austausch gefragt. Diese Daten, die die 9er in einer von mir zur Verfügung gestellten Excel-Tabelle eintragen konnten, liegen inzwischen vor. Obwohl im laufenden Austausch, d.h. bei den jetzigen 10ern, in Bezug auf das Zielland alle bis auf drei Schüler(innen) ihre Erstwahl bekamen, kann man das nicht immer garantieren. Ich versuche mein Bestes, das mögt ihr mir bitte glauben, aber ein Anspruch auf die Verwirklichung eurer Länderwahl besteht ausschließlich aus organisatorischen Gründen leider nicht.

Die Teilnahme am Austausch ist übrigens für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Ebenso ist es selbstverständlich, dass man einen Gast bei sich aufnimmt. Ausnahmen sind nur in ganz besonderen Fällen und nach schriftlichem Antrag an die Schulleitung – einzureichen bis 18. Juli 2011 – möglich.

Für die Planung und Organisation des Austausches benötige ich weiterhin von jedem Schüler und jeder Schülerin ein Portrait, auf dessen Grundlage die Zuordnung der Austauschpartner, das so genannte "Matching", geschieht, denn ihr möchtet ja schließlich in eine Familie, in der ihr euch wohlfühlt, und zu einem Partner, mit dem ihr euch versteht, nicht wahr?

Die meisten von euch haben ihr Portrait schon eingereicht, doch leider habe ich es noch nicht von allen erhalten. Diejenigen, die mir ihre Datei noch nicht geschickt haben,

  • laden sich bitte das entsprechende Portrait-Formular herunter,
  • füllen es nach den Vorgaben (!) sorgfältig und ausführlich (!) in englischer Sprache aus,
  • speichern es als Word-Datei (!) ab,
  • benennen es entsprechend der eigenen Person nach 9a oder 9b, Name und Vorname (alles klein geschrieben, keine Umlaute, kein "ß"), also z.B. 9a_mueller_lieschen.doc oder 9b_meier-zu-enger_karl-theodor.doc etc., um und
  • schicken die fertige Datei bis spätestens 18. Juli 2011 an meine E-Mail-Adresse.

Übrigens, um Nachfragen vorzubeugen: Die Kontrollkästchen im Portraitformular kann man (de)aktivieren, nachdem man darauf doppelgeklickt hat. ;-)

Ich danke euch für die gute Kooperation, damit wir im kommenden Schuljahr alle eine tolle Austauschsaison erleben. Sobald es Neuigkeiten in Bezug auf den Austausch gibt, werdet ihr es an dieser Stelle sofort erfahren.

Frithjof Meißner     

Sommerkonzert 2011 wieder ein besonderes musikalisches Erlebnis

Das traditionelle Sommerkonzert des EGW mit den verschiedenen Musikensembles unserer Schule am Donnerstag, dem 16. Juni 2011, und am Freitag, dem 17. Juni 2011, jeweils um 19:30 Uhr in der Aula der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule in Werther war wieder ein großer Erfolg. Den Zuhörerinnen und Zuhörern wurde an beiden Konzertabenden ein unvergesslicher musikalischer Genuss geboten.

Wenn Sie mehr über das Sommerkonzert erfahren und die dieses Mal sehr umfangreichen Fotogalerien dazu anschauen wollen, gehen Sie doch bitte zu dem entsprechenden Bericht auf der Seite Musikalisches.

Grünes Klassenzimmer eingeweiht

Am Freitag, dem 27. Mai 2011, wurde das so genannte "Grüne Klassenzimmer" des EGW offiziell eingeweiht, sodass es ab sofort für die Benutzung zur Verfügung steht. Im Lehrerzimmer hängt eine Belegungsliste aus, auf der sich die Lehrkräfte, die diese neue Einrichtung unserer Schule mit ihren Klassen nutzen wollen, eintragen können. Wir sind uns sicher, dass dieser alternative Lernraum, der auf dem so genannten "Kleinen Schulhof" nach Süden hin hinter dem naturwissenschaftlichen Gebäude eingerichtet wurde, bei Lernenden und Lehrenden gleichermaßen begehrt sein wird und bestimmt sehr schnell zum Alltagsleben an unserer Schule gehören dürfte.

Ein ganz besondere Dank der Schulgemeinde gebührt den Eltern, die sich aktiv in die Planung, ihre Umsetzung und schließlich die Verwirklichung dieses Projekts eingebracht haben! Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern, aber auch unseren Lehrerinnen und Lehrern viel Freude und Lernspaß im "Grünen Klassenzimmer"!

Neue Partnerschule des EGW im Baskenland

Durch die Kontakte unseres Auslandskoordinators Frithjof Meißner zu seiner spanischen Kollegin Leire Apalategi ist eine neue Schulpartnerschaft ins Leben gerufen worden, worüber wir uns sehr freuen! Seit Mitte Mai 2011 ist es offiziell, dass wir in der Stadt Andoain, die etwa 10 km südlich (=landeinwärts) von San Sebastian im Baskenland in Nordspanien liegt, die AITA LARRAMENDI IKASTOLA als neue Partnerschule gewinnen konnten und somit unser ohnehin schon reichhaltiges Austauschprogramm um eine weitere Schule bereichern konnten, wodurch die Schüleraustausche des EGW in der Zukunft noch attraktiver und interessanter werden. Der erste gegenseitige Schüleraustausch mit der Schule in Andoain soll für die J10 schon im kommenden Schuljahr stattfinden.

Die Schulhomepage unserer neuen Partner ist unter www.andoainikastola.net erreichbar. Die Hauptsprache ist Baskisch, aber wenn Sie oben rechts auf den entsprechenden Link klicken, bekommen Sie die Seite in spanischer Sprache, das uns allen ja wesentlich geläufiger ist als das Baskische, nicht wahr? Aber keine Angst, der Austausch wird sich des Englischen als "lingua franca" bedienen und somit in sprachlicher Hinsicht problemlos sein, denn die baskischen Schülerinnen und Schüler sprechen (ebenso wie unsere) fließend Englisch. Um Ihnen einen ersten Eindruck der neuen Partnerschule zu vermitteln, finden Sie hier unten einige Fotos aus dem dortigen Schulleben. Die Bilder lassen sich wie immer auf Klick vergrößern:

Teutolab und Hochbegabung

Es tut sich immer etwas am EGW! In diesem Zusammenhang zwei Meldungen aus der ersten Maihälfte 2011:

Bei der Eröffnung des Teutolabs Biotechnologie an der Universität Bielefeld wirkten unsere Biologielehrerin Dr. Annegret Fallner-Ahrens und ihr Biologie-Kurs mit. Dies war ein weiterer Baustein in der Kooperation mit der Universität Bielefeld, die an unserer Schule eine lange und gute Tradition hat. Lesen Sie alle Details dazu in dem entsprechenden Zeitungsbericht des Westfalen-Blattes.

Unter der Zielsetzung, die individuelle Förderung, für deren Umsetzung das EGW ja bekanntermaßen das entsprechende Gütesiegel bekam, an unserer Schule zu intensivieren, bewarben wir uns um ein Stipendium der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind. Dieses Stipendium ermöglicht die zweijährige Ausbildung eines Kollegen bzw. einer Kollegin im Bereich der Hochbegabtendiagnostik. Unsere Deutsch- und Pädagogiklehrerin Andrea Kleist hat dieses Stipendium nun erhalten und auch schon das erste Fortbildungsmodul absolviert. Lesen Sie alle Details dazu in dem entsprechenden Zeitungsbericht des Haller Kreisblattes.

Info-Post MAI 2011 ist online

Die neue Info-Post vom Mai 2011 können Sie hier online einsehen.

Senneheim 2011

Sehen Sie hier ein paar Einblicke in das traditionelle Orchesterwochenende vom 3. bis 6. März 2011 im Senneheim. Die Stichworte dazu könnten z.B. "Wiederholen übt!", "Toilettenputzen stählt!", "Eintauchen ins Bullensp…" oder auch "eine Erinnerung fürs Leben!" sein... Viel Vergnügen beim Anschauen der Bilderauswahl!

Unsere Speedstacking-AG beim Widey-Cup erfolgreich

Am 26. Februar 2011 nahmen sieben Schüler(innen) der Speedstacking-AG des EGW am alljährlichen Widey-Cup in Salzkotten teil. Malte Seelhöfer konnte den fünften Platz im 3-3-3er Wettbewerb belegen. Die Turnieratmosphäre zu schnuppern und die atemberaubende Schnelligkeit der Sieger zu bestaunen machte die Teilnahme für alle zu einem tollen Erlebnis. Bald wird es am EGW ein Speedstacking-Turnier geben, nähere Informationen folgen in Kürze.

Schülerprojekt zum Thema "Werbung"

Screenshot aus dem Videofilm

Dieses Video entstand im Schuljahr 2010/11 als Projektarbeit zum Thema "Werbung" in einem Musikkurs der Jahrgangsstufe EF (Klassen 10/11) unter der Leitung von Ulrike Schilling. Schauen Sie sich diese Schülerarbeit, die die Atmosphäre am EGW und unseren school spirit in sehr anschaulicher Weise vermittelt, doch einmal an. Klicken Sie dazu auf das Bild, um das Video in einem neuen Fenster/Tab zu starten. Dort dann bitte auf Vollbildmodus stellen.

Der Weimarer Kultur-Express macht Station am EGW

Der Vormittag des 23. Februar 2011 stand für die siebten und achten Klassen des EGW ganz im Zeichen des Theaters. Der Weimarer Kulturexpress, eine Theatertruppe, die sich auf pädagogisch ausgerichtete Stücke spezialisiert hat, war zu Gast an unserer Schule und brachte nach der ersten großen Pause ihr aktuelles Theaterstück über Kommunikationsmangel sowie Medien- und Onlinesucht mit dem bezeichnenden Titel "Sprich mit mir!!!" in der Cafeteria zur Aufführung.

Im Anschluss an das 80-minütige Stück hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, mit den beiden Schauspielerinnen über den Inhalt der Aufführung und die dargestellte Problematik, aber auch ganz allgemein über den Beruf des Schauspielers und alle anderen Dinge, die sie im Zusammenhang mit der Vorstellung interessierten, zu diskutieren.

Bei der Aufführung handelte es sich um ein Zwei-Personen-Stück. Die beiden Figuren, Mutter Büchner und ihre Tochter Jule, wurden von Lina Thomas und Marie-Theres Schwinn mit besonderer Hingabe gespielt. Die schauspielerische Leistung der beiden Akteurinnen verdient es wirklich, an dieser Stelle hervorgehoben und gelobt zu werden, denn sie war nicht nur ohne Fehl und Tadel, sondern vielmehr ein ganz besonderes Highlight für alle Zuschauerinnen und Zuschauer.

Sehen Sie hier einige Bildeindrücke von der Aufführung, wobei sich die Fotos wie immer auf Klick vergrößern lassen:

"Othi" wird 30!

Am Mittwoch, dem 23. Februar 2011, wurde der allseits beliebte Deutsch- und Erdkundelehrer Oliver Othmer dreißig Jahre alt. Zu diesem Ehrentag hatten sich seine Schüler eine ganz besondere Aktion ausgedacht: Nach alter ländlicher Tradition, für die Herr Othmer ein besonderes Faible hat, durfte er vor dem Eingang zum EGW "fegen" ...und das mit Krönchen auf dem Kopf! Da Herr Othmer in seiner Freizeit Laienschauspieler ist und am EGW auch die Theater-AG leitet, machte er diesen Spaß natürlich gerne und voller Elan mit. Sehen Sie hier einige Fotoeindrücke von der "Fege-Aktion". Die Bilder sind wie immer auf Klick vergrößerbar:

Auch am EGW: Lehrerstreik!

Nach einem Aufruf der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) streikten am 22. Februar 2011 auch die angestellten Lehrkräfte des EGW für eine fünfprozentige Lohnerhöhung. Der Slogan "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" sollte dabei auf die Verdienstunterschiede zwischen beamteten und angestellten Lehrern hinweisen, den man mit der angestrebten Lohnerhöhung auszugleichen hofft.

Der Unterricht fiel in den betroffenen Klassen aus und wurde auch nicht durch Beamte vertreten, da dies einen Gesetzesverstoß bedeutet hätte. Anstatt dessen versammelten sich die Schülerinnen und Schüler, deren Lehrkräfte streikten, in der Cafeteria, wo sie nicht nur beaufsichtigt wurden, sondern auch an einem "Alternativprogramm" teilnahmen. Die Streikenden fuhren nach einer kurzen Versammlung im Gebäude des EGW in Fahrgemeinschaften nach Bielefeld, um an der Demonstration auf dem Jahnplatz teilzunehmen.

Sehen Sie hier ein paar Impressionen des Tages. Die Fotos sind auf Klick vergrößerbar:

Unterstufenparty in der Cafeteria

Am Freitag, dem 18. Februar 2011, fand ab 19:00 Uhr in den Räumen des EGW eine große Unterstufenparty für die Jahrgänge 5 bis 7 statt. Die "Zwölfer" hatten sich dazu entschlossen, diese Fête für ihre jüngeren Mitschülerinnen und Mitschüler zu organisieren, um die früher so beliebte Tradition der Unterstufenparties wieder aufleben zu lassen. Neben toller Musik gab es eine Auswahl an Essen und (natürlich alkoholfreien) Getränken. Um es in einem Satz zu sagen: Die Veranstaltung hat allen einen solchen Riesenspaß gemacht, dass sie nach einer Wiederholung verlangt.

Sehen Sie hier noch einige Fotos von dem Partyabend, die sich in gewohnter Weise auf Klick vergrößern lassen:

"Be my Valentine" einmal anders...

In den früheren Jahren konnte man am EGW einem lieben Menschen zum Valentinstag immer eine Rose zukommen lassen. Mit dieser Tradition brach die SV nun und gestaltete den Tag der Verliebten und Liebenden einmal ganz anders. Schon in den Wochen vor dem 14. Februar 2011 konnten die Mitglieder unserer Schulgemeinschaft einen Lolly mit oder ohne persönliche Grußbotschaft oder aber eine Currywurst buchen, die der bzw. dem Beschenkten dann am Valentinstag von Mitgliedern der SV überbracht wurde. Der Reinerlös dieser Aktion ging in die SV-Kasse.

Sehen Sie hier einige auf Klick vergrößerbare Fotos von unserem etwas anderen Valentinstag:

Lehrerausflug in den Harz

Am 11. Februar 2011 brach das Kollegium des EGW zu einem zweitägigen Ausflug in den Harz auf. Nach einer angenehmen Busfahrt kamen die Lehrerinnen und Lehrer in Quedlinburg an und bezogen ihr Hotel. Im Anschluss an einige Exkursionen auf eigene Faust begann die so genannte "Nachtwächter-Führung", die für alle sehr interessant war und gute Einblicke in Geschichte und Geschichten dieser wunderschönen Fachwerkstadt bot. Danach ging es zum gemeinsamen Abendessen ins Hotel Schlossmühle.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen verließ das Kollegium das Kleinod am Harz und fuhr mit dem Bus nach Wernigerode, wo die Unentwegten die Schmalspurbahn zum Brocken hinauf bestiegen. Diejenigen Kolleginnen und Kollegen, die den Brocken schon kannten oder die ganz einfach die schneidende Kälte und den Schnee auf dem höchsten Berg Norddeutschlands (1.141 m) scheuten, besichtigten Wernigerode, neben Quedlinburg ein weiteres Fachwerk-Kleinod im Harz. Nachdem sich alle wieder am Bahnhof getroffen hatten, bestieg das Kollegium den Bus in Richtung Heimat, die alle trotz der auf der Rückfahrt widrigen Wetter- und Straßenverhältnisse wohlbehalten erreichten.

Extra: Für die Dampfeisenbahnfans unter den Besuchern unserer Seiten hier drei Links zu kleinen Videofilmen von der Brockenbahn, die alle im Schmalspurbahnhof Wernigerode entstanden:

Anrollen des Zuges:
Ausfahrt aus dem Bahnhof:
Einfahrt in den Bahnhof:

CIMG0145.avi
CIMG0146.avi
CIMG0162.avi

CIMG0145.mp4
CIMG0146.mp4
CIMG0162.mp4

Die Videodateien sind im avi- und im mp4-Format gespeichert und lassen sich mit jedem gängigen Videoplayer abspielen.

Sehen Sie hier einige Bildeindrücke des Ausflugs. Die Fotos lassen sich in gewohnter Weise auf Klick vergrößern:

Kammermusikabend am EGW

Am Mittwoch, dem 26. Januar 2011, fand um 19:00 Uhr unser diesjähriger Kammermusikabend statt. Obwohl es schon die 15. Veranstaltung dieser Art war, feierten wir dennoch eine Premiere, denn der diesjährige Kammermusikabend fand erstmals in der Cafeteria der Schule statt. Die Musikerinnen und Musiker unseres Gymnasiums brachten Werke von Andres, van Beethoven, Bruch, Glazunov, Haydn, Hazell, Lutosławski, Marcello, Mozart, Scarlatti, Schubert, Schostakovitsch, Smetana und Vivaldi zu Gehör. Der Eintritt war frei.

Auf den Musikseiten unserer Homepage gibt es einen ausführlichen Bericht mit vielen Fotos von dieser Veranstaltung, zu dem Sie hier gelangen. Übrigens können Sie das nebenstehende Plakat auf Klick auch vergrößern.

Tag der offenen Tür 2011

Am Samstag, dem 22.01.2011, fand am EGW der so genannte "Tag der offenen Tür" statt. Die sehr zahlreich erschienenen kleinen und großen Besucherinnen und Besucher waren herzlich eingeladen, an diesem Tag in der Zeit zwischen 7:55 und 11:30 Uhr unsere Räumlichkeiten zu erkundeni, in den Unterricht der 5. Klassen hineinzuschnuppern und die vielfältigen Informationsangebote des EGW wahrzunehmen. Sehen Sie hier einige Bildeindrücke von dieser Veranstaltung. Die Fotos sind wie immer auf Klick vergrößerbar:

Konzert in der Weihnachtszeit 2010

Unser diesjähriges Weihnachtskonzert war einmal mehr in jeder Beziehung ein Riesenerfolg! Lesen Sie auf unserer Homepage den ausführlichen Artikel über die beiden Konzertabende.

Last Minute Information: Passend zum Weihnachtsfest ist am Montag, dem 20.12.2010, eine DVD mit einem Zusammenschnitt beider Konzertabende erschienen. Sie ist im Sekretariat des EGW zum Preis von 6,- Euro erhältlich.

Achtung – Rückrufaktion: Einige der am Montag, dem ersten Tag der Aktion, ausgegebene DVDs haben einen "Bug". Sie brechen beim Abspielen auf einem handelsüblichen DVD-Player nach gut acht Minuten ab, obwohl sie auf dem Rechner normal durchlaufen. Alle betroffenen Schülerinnen und Schüler sollten ihre DVDs ausprobieren (auch wenn sie schon als Geschenk verpackt sind ;-) und gegebenenfalls im Sekretariat umtauschen.

Weihnachtsmarkt 2010

Wie in jedem Jahr haben die Eltern, Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen auch dieses Mal wieder den EGW-Stand auf dem Wertheraner Weihnachtsmarkt betreut. Im Vorfeld wurde gebastelt und gebacken, vorbereitet und sehr viel gearbeitet. Umso schöner war der Lohn der ganzen Mühen, denn es kam eine große Besucherschar.

Die Schulleitung und das Kollegium des EGW möchte den fleißigen Eltern und Kindern der J 6 an dieser Stelle ein sehr herzliches Dankeschön für das große Engagement am 3. Adventswochenende aussprechen. Es ist doch immer wieder wunderbar zu sehen, mit welchem Elan und mit welcher Freude sich unsere Eltern gemeinsam mit ihren Kindern für "ihre" Schule einsetzen!

Sehen Sie hier ein paar Schnappschüsse vom EGW-Stand, die sich wie immer auf Klick vergrößern lassen:

Nikolaus-Aktion unserer SV

Nach guter alter Tradition fand am 6. Dezember wieder die große Nikolaus-Aktion der Schülervertretung des EGW statt. Der Nikolaus und seine Helfer, das Engelchen und der Weihnachtswichtel, gingen durch die Klassen (und das Lehrerzimmer) und verteilten Schokoladennikoläuse an diejenigen Schülerinnen und Schüler und auch an manche Lehrerinnen und Lehrer, die (zumeist anonym) von ihren Freund(inn)en und Verehrer(inne)n beschenkt wurden.

Diese aufreibende Vorweihnachstarbeit erledigten in diesem Jahr Isabel Bormann, Mareike Menke und Clemens Dickob (von links nach rechts, alle J 13). Das Foto können Sie auf Klick vergrößern.

E-Mail-Accounts ausgelaufen!

Die Schüler-E-Mail-Adressen mit der Endung @egwerther.de können ab sofort nicht mehr zugestellt werden. Die vorhandenen Mail-Adressen haben aufgrund technischer Probleme auf Dauer ihre Gültigkeit verloren. Eine entsprechende Information war leider vorab nicht möglich. Wir danken für euer Verständnis.

Eure Mails sind aber nicht verloren! Hier könnt ihr eine Anleitung zur Mailrettung herunterladen, die in einfachen Worten und wenigen Schritten erklärt, wie ihr eure Mails retten könnt.

Begegnung mit Auschwitz

Die Erinnerung an das Grauen wach halten

Die Stätte der Begegnung in Vlotho veranstaltet für unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12 sowie für Lehrerinnen und Lehrer des Kollegiums vom 1. bis 6. Juni 2011 eine Fahrt nach Auschwitz. Die Kosten betragen 90 Euro pro Person. Entnehmen Sie bitte alle weiteren Details dem entsprechenden Flyer, den Sie hier als PDF-Datei downloaden können. Anmeldeschluss war Mittwoch, der 22. Dezember 2010.

Achtung: Die Fahrt ist ausgebucht! Nachfragen sind zwecklos.

EGW-Abiturient in Uganda!

Festlichkeiten an der Mbuye Farm School mit traditionellem afrikanischen Tanz

Schon seit längerer Zeit unterhält das EGW Kontakte zur Mbuye Farm School in Uganda. Diese Verbindung ist durch Herrn Einsporn vom Bielefelder Förderverein für diese Schule zustande gekommen. Die Aktivitäten dieses Kontakts beschränkten sich zunächst nur auf Briefpartnerschaften zwischen Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Klassenstufen.

Im Jahre 2009 allerdings erfuhr der Afrika-Kontakt des EGW eine deutliche Wendung, als Lucas Kühne, einer unserer Schüler, nach seinem Abitur fünf Monate in dem afrikanischen Land an der Mbuye Farm School verbrachte. Jetzt erreichte uns dazu sein ausführlicher Bericht mit vielen anschaulichen Fotos. Klicken Sie doch mal rein!

Auf dem Nil fährt der Tod mit

Theater-AG des EGW spielt "Mord an Bord" von Agatha Christie

Theaterplakat auf Klick vergrößernDie reichen Eheleute Simon und Kay wollten eigentlich nur ihre Flitterwochen in Afrika verbringen und dabei auch eine Nilkreuzfahrt machen. Allerdings ist es mit der Ruhe und Zweisamkeit schnell vorbei, denn auch Simons Ex, die tief verletzte Jacky, ist kurz vor der Abfahrt an Bord gekommen. Das passt dem frisch vermählten Ehepaar zwar nicht, aber die Reise abbrechen wollen sie auch nicht.

Nach anfänglichen kleineren Zankereien kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall. Im Alkoholrausch schießt Jacky Simon ins Bein. Kurz darauf finden die weiteren Gäste seine Frau Kay ermordet in ihrem Bett. Mord an Bord! War das ebenfalls Jacky, wobei sie doch ein Alibi hat…? Oder ist alles ganz anders? Mitten in diese Unruhe hinein passieren weitere Zwischenfälle und niemand kann von Bord. Werden die Gäste der Lotus den Fall aufklären, bevor wieder jemand stirbt?

Das Kriminalstück in drei Akten stammt aus der Feder der bekannten Autorin Agatha Christie, die in diesem Jahr 120 Jahre alt geworden wäre. So zeitlos gut ihre Bücher sind, so zeitlos spannend ist auch "Mord an Bord", das in der Romanvorlage "Tod auf dem Nil" heißt.

Letztes Jahr war die Theater-AG des EGW sehr erfolgreich mit der Boulevardkomödie "Gerüchte, Gerüchte…"; dieses Mal wurde ein nicht immer ernst gemeinter Krimi ausgewählt. Die Proben der Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 12 unter der Leitung von Oliver Othmer und Marie Celine Deutschmann begannen schon ein Jahr vor den Aufführungen, die am 28. und 29. Oktober 2010, jeweils um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) im großen Saal des Ev. Gemeindehauses Werther stattfanden. Karten gab es zu günstigen Preisen ab dem 25. Oktober im Vorverkauf in den großen Pausen auf dem Schulhof des EGW sowie an der Abendkasse.

Die Grafik oben rechts neben dem Text lässt sich selbstverständlich auf Klick vergrößern. Außerdem bieten wir Ihnen das Theaterplakat an dieser Stelle auch als PDF-Datei (755 KB) zum Download an. Vielleicht drucken Sie es aus und hängen es auf oder zeigen es bei Ihren Freunden herum? Und hier gibt es auch das Programmheft als PDF-Datei (1,75 MB) zum Herunterladen. Sicher eine nette Erinnerung an einen grandiosen Theaterabend, denn den boten beide Aufführungen. Die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler gaben ihr Bestes und wussten das Publikum nachhaltig zu beeindrucken!

Einige von sehr weit angereiste Zuschauer hatten vielleicht noch die eine oder andere kleine Schwierigkeit beim Verstehen der Texte, waren aber dennoch begeistert! Von wem hier die Rede ist? Nun, von den englischen Gastschülerinnen und -schülern der Yarm School, unserer Partnerschule in Nordostengland, die in der Aufführungswoche zu Gast am EGW waren und es sich natürlich nicht nehmen ließen, die Vorstellung zu besuchen. Sie kamen alle gemeinsam mit ihren Begleitlehrkräften und den gastgebenden Familien zur Aufführung am Donnerstag, um eine schöne Erinnerung mit nach Hause zu nehmen.

Als Resümee der Theateraufführungen, die vor vollem Saal stattfanden, lässt sich festhalten, dass alle Rollen ausgezeichnet besetzt waren und die Theater-AG im zweiten Jahr mit einem anspruchsvollen Stück überzeugt hat.

An dieser Stelle können Sie eine Nachlese des Stücks in der offiziellen PR-Verlautbarung lesen.

Sehen Sie hier noch einige Schnappschüsse, die am ersten Aufführungsabend entstanden. Die Fotos lassen sich – wie Sie es bei uns gewohnt sind – auf Klick vergrößern:


















Oliver Othmer, Leiter der Theater-AG

EGW-Ehemaligentreff 2010

Die ersten Bilder vom großartigen Ehemaligentreffen am Samstag, dem 25.09.2010, sind auf der Seite "Ehemaligentreff 2010" veröffentlicht. In Kürze wird dort eine umfassende Bildergalerie zu finden sein.

Die beiden Fotoordner von Rüdiger Schmidt (Abitur 1991) und dem EGW-Fototeam haben Guido Welzel (Abitur 1992) und Ulrike Schilling als Fotogalerie mit Downloadmöglichkeit unter folgenden Adressen eingerichtet.

gallery.me.com/guido.welzel/100106

gallery.me.com/guido.welzel/100096

gallery.me.com/schilling.ulrike/100039

gallery.me.com/schilling.ulrike/100054

Und dann gibt es noch eine weitere Möglichkeit zum Download:

www.mydrive.ch/login

Benutzername: EGW-Fotos@EGW_Sg

Passwort: EGW-Fotos

Wer seine eigenen Erinnerungsfotos auf der EGW-Homepage veröffentlichen möchte, kann die Bilder an folgende E-Mail-Adresse schicken: ehemalige@egwerther.de

EGW-Bigband im Farmhouse

Am letzten September-Wochenende 2010 war die EGW-Bigband unter Leitung von Michael Henkemeier im Farmhouse Jazzclub in Harsewinkel zu Gast und nahm dort an der 10. School-Jam teil. Schauen Sie sich dazu auch den ausführlichen Artikel mit vielen Fotos auf unser Seite "Musikalisches" unter "Schulleben" an.

Abenteuer Spiekeroog

Vom 31. August bis 6. September 2010 gingen alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen auf eine gemeinsame Reise zur Insel Spiekeroog. Nach einer kurzen Fahrt mit der Fähre kamen 94 erwartungsfreudige Schüler und ihre sechs Klassenlehrer auf der grünen Insel an. Zunächst hieß es, das frisch renovierte Walter-Requardt-Heim zu erkunden. Nachdem bereits am Ankunftstag der Besuch des weitläufigen Strandes hinter der Unterkunft erfolgte, besichtigten wir am darauffolgenden Tag das Dorf sowie die Kaiserdüne.

Die Zeit verging wie im Fluge, angesichts der vielen weiteren Aktivitäten im Laufe der Woche. Neben einer Wattwanderung gab es noch eine Kutterfahrt mit Kapitän Willi auf dessen kleiner "Gorch Fock". Wie groß doch eigentlich das so beschaulich daherkommende Eiland ist, erfuhren alle bei einer gemeinsamen großen Inselwanderung. Nach mehr als 22 Kilometern Fußmarsch kam die durchgehend sehr gute Verpflegung im Heim genau richtig. Mit der großen Diskonacht und dem langen Strandtag kam bereits das Ende der Fahrt in greifbare Nähe. Es hieß nun die Koffer zu packen und Abschied von Spiekeroog zu nehmen. Schade, denn wir wären gerne länger geblieben!

Ein Beitrag von Torsten Schumann

Sehen Sie hier noch einen bunten Bilderreigen von der Spiekeroog-Fahrt 2010 der JS 6 des EGW. Die Fotos lassen sich – wie Sie es von unserer Homepage gewohnt sind – auf Klick vergrößern:

Neues Stundenraster am EGW

Bitte beachten Sie die neue Stundeneinteilung an unserer Schule, die ab Beginn des Schuljahres 2010/11 – also direkt nach den Sommerferien – in Kraft tritt.

Die Abiturientia 2010: "Werthers Original – Der Drops ist gelutscht"

Die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2010 des Ev. Gymnasiums Werther
(Das Foto ist auf Klick vergrößerbar.)

Unsere Abiturientia wird tradionsgemäß an einem Freitag verabschiedet, so auch in diesem Jahr. Die Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2009/10 die 13. Klasse unseres Gymnasiums absolviert und allesamt ihre Abiturprüfungen erfolgreich bestanden hatten, wurden am Freitag, dem 9. Juli 2010, um 14:00 Uhr mit einem Festakt im Ev. Gemeindehaus Werther "ins Leben entlassen".

Eine halbe Stunde zuvor hatte es einen Gottesdienst für die Abiturient(inn)en und ihre Eltern in der St.-Jacobi-Kirche in Werther gegeben. Das oben stehende offizielle Abitur-Gruppenfoto wurde bei herrlichstem, fast schon zu warmem Wetter auf den Stufen zur Kirche gemacht. Als besonderen Service bieten wir Ihnen hier die Möglichkeit zum Download des Fotos von Ulrike Schilling in der Originalauflösung.

Schauen Sie sich auch die folgenden Bildeindrücke (Fotos: Ulrike Schilling) von der Verabschiedung unserer Abiturientia 2010 an. Das letzte Foto der Serie zeigt übrigens die Luftballone, die die Abiturient(inn)en traditionsgemäß am Tag der Zeugnisvergabe vom Platz vor dem Gemeindehaus aus aufsteigen lassen. Wir wünschen den jungen Menschen, dass der klare, blaue und sonnige Himmel, dem die kleinen bunten Punkte entgegenschweben, sinnbildlich für ihre Zukunft steht.

Wie immer sind die Fotos unserer Bildergalerie auf Klick vergrößerbar:

Erlauben Sie uns, an dieser Stelle noch einige Fotoaufnahmen des Abi-Spaß-Tages am Freitag, dem 26. März 2010, nachzureichen. Gleich das erste Bild zeigt übrigens das diesjährige Abitur-Motto: "Werthers Original – Der Drops ist gelutscht". (Fotos: Ulrike Schilling)

"Das verhexte Hunde-Handy"

Am Mittwoch und Donnerstag, dem 7. und 8. Juli 2010, brachten unser Unterstufenchor unter der Leitung von Michael Henkemeier und der Kunstkurs 11 von Susanne Meinhold "Das verhexte Hunde-Handy" auf die Bühne des Evangelischen Gemeindehauses in Werther.

In diesem Musical für die ganze Familie bekamen es die 39 Schülerinnen und Schüler aus den 5. und 6. Klassen mit einer Bande von Hexen zu tun, die Kindern verhexte Handys schenkten und sie damit in Hunde verwandelten. Im Kampf gegen den bösen Zauber trafen die Kinder Julia und Tobias auf die unglückliche Hexe Rosie, eine hilfsbereite Nixe, einige mufflige Seehunde, aber auch auf sehr skurrile Gestalten wie z. B. "Cool", den sprechenden Kühlschrank, Caruso, den singenden Frosch, und den weltbekannten Regenbogenfisch, der ihnen eine seiner Glitzerschuppen schenkte.

In das phantasievolle und aufwändige Kostüm- und Bühnenbild hatten die Oberstufenschülerinnen und -schüler des Kunstkurses viel Zeit und Mühe investiert. Unter den beiden Abendpielleitern Louisa Verch-Tönnissen und Jannis Beutel sorgten die Kunstkursmitglieder an beiden Tagen dafür, dass das Stück eindrucksvoll über die Bühne ging, wobei das Lob des Publikums für die prächtigen Kostüme dem für die besonders gelobten Gesangsdarbietungen in keiner Weise nachstand.

N.B.: Wegen des (leider verlorenen) Halbfinales der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika begann die erste Aufführung am Mittwoch bereits um 18:30 Uhr. Am Donnerstag öffnete sich der Vorhang wie ursprünglich angekündigt um 19:30 Uhr.

Karten waren im Vorverkauf in den Pausen im Ev. Gymnasium und an der Abendkasse erhältlich.

Das oben links abgebildete Poster, das sich übrigens wie gewohnt auf Klick vergrößern lässt, können Sie hier auch noch einmal in Originalgröße downloaden:

Schauen Sie sich auch die folgende Fotogalerie mit Bildeindrücken der Musicalaufführung an. Die Aufnahmen von Ulrike Schilling, die wie gewohnt auf Klick vergrößerbar sind, sprechen für sich:

Ehrungen für EGW-Schüler(innen)

Am Mittwoch, dem 07.07.2010, überreichte unsere Schulleiterin, Frau Erdmeier, vielen Schülerinnen und Schülern des EGW Urkunden und Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an folgenden Wettbewerben und Projekten:

  • Känguru-Wettbewerb Mathematik
  • Chemie entdecken - Wettbewerb
  • Junior Science-Olympiade
  • Speedstacking-Experimente im Exzellenzcluster CITEC der Uni Bielefeld
  • Leichtathletik-Mehrkampf des Kreises Gütersloh

Das Gruppenfoto zeigt alle geehrten Schülerinnen und Schüler und ist auf Klick vergrößerbar.

Information für die Eltern unserer neuen 5. Klassen

Wir haben für Sie eine "Einkaufsliste" all der Dinge zusammengestellt, die Ihr Kind zu Beginn des Schuljahres benötigt. [ Mehr ]

Die neuen Sexten stellen sich vor

Am Samstag, dem 3. Juli 2010, fand bei herrlichstem Wetter der diesjährige Schnuppertag für die J5 des kommenden Schuljahres statt. Die Mädchen und Jungen der neuen 5. Klassen lernten ihre Klassenlehreinnen bzw. Klassenlehrer, ihre Klassenräume und die Einrichtungen des EGW kennen und hatten viel Spaß am "ersten Tag" in ihrer neuen Schule. Auf diese Weise gehen die neuen Fünftklässler(innen) nun in die Sommerferien mit einer festen Vorstellung davon, was sie nach den Ferien erwartet. Wie man allenthalben hörte, sind alle sehr gespannt auf das neue Schuljahr, für das wir unseren neuen Sextanerinnen und Sextanern viel Glück, Erfolg und vor allem Freude beim Lernen wünschen!

Sehen Sie hier die ersten Klassenfotos, die sich wie immer auf Klick vergrößern lassen:

5a - Klassenlehrerinnen-Team Sabine Diekmann und Susanne Meinhold
5b - Klassenlehrerin Silvia Wunsch mit Stellvertretung Horst Stasch
5c - Klassenlehrer/innen-Team Anna-Lena Kubik und Oliver Othmer

Speedstacking – Kooperationsprojekt mit der Universität Bielefeld

Die Diplompsychologin Rebecca Förster (siehe Foto rechts) von der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Bielefeld untersucht im Rahmen ihre Dissertation für das ALIAS-Projekt ("Analyzing Learning, Interaction, and Automatization in Speed Stacking") der Universität Bielefeld bestimmte psychologische und biomotorische Zusammenhänge beim Speedstacking und hat als Partner für die dazu notwendigen Experimente die Speedstacking-AG des Ev. Gymnasiums Werther gewonnen. Unsere Schülerinnen und Schüler waren natürlich mehr als begeistert, mit dem Analyseteam (siehe Foto links) zur wissenschaftlichen Erforschung ihres Hobbys beitragen zu dürfen. Es war für sie sehr interessant, die Experimente durchzuführen und dabei viel über die wissenschaftliche Arbeit an der Universität zu erfahren. Nebenbei – und das sollte nicht unerwähnt bleiben – hatten sie jede Menge Spaß dabei!

Umfassendere Informationen zu diesem Kooperationsprojekt entnehmen Sie bitte den folgenden Dateien. Es handelt sich dabei um drei PDF-Dokumente und eine MP3-Audiodatei, die sich auf Klick jeweils in einem neuen Fenster öffnen:

Sommerkonzert des EGW AUSVERKAUFT!

In den Tagen vor den Sommerkonzerten schallten mehr Musik und Gesang durch die Flure und über den Hof des Ev. Gymnasiums als üblich, denn die jungen Musikerinnen und Musiker der Bigband unter der Leitung von Michael Henkemeier, des Oberstufenchores unter der Leitung von Christoph Horstmann und des Juniororchesters, des Orchesters sowie des Chores der 6. Klassen – alle drei unter der Leitung von Ulrike Schilling – übten fleißig und ausgiebig für ihren großen Auftritt, dem sie gespannt entgegen fieberten.

Wie in jedem Jahr fand auch zum Ende des Schuljahres 2009/10 das traditionelle Sommerkonzert unserer Musikensembles statt. Am Donnerstag, dem 24. und Freitag, dem 25. Juni 2010 erwartete die Zuhörer in der Aula der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule ab 19:30 Uhr wieder ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis. Beifallsstürme und der Ruf nach mehr als nur einer Zugabe sprechen für sich und für die Qualität der Darbietungen!

Schon Tage vor den beiden Konzertabenden waren im Sekretariat des EGW partout keine Karten mehr zu bekommen, denn wir waren restlos ausverkauft! Übrigens: Der Eintritt war kostenlos! Am Ende des Konzertes baten wir um eine Spende für die musikalische Arbeit am EGW und zur Finanzierung eines Klaviers für unsere neue Cafeteria.

Rechts oben sehen Sie die in diesem Jahr ganz in gelb gehaltene Ankündigung unseres Sommerkonzerts, die sich auf Klick vergrößern lässt. Zusätzlich können Sie das Originalplakat (ohne den "AUSVERKAUFT"-Aufdruck) hier als PDF-Datei (147 KB) bzw. als Bilddatei im JPG-Format (101 KB) herunterladen.

Schauen Sie sich die folgenden Fotoeindrücke der beiden Konzertabende an. Die Gesichter spiegeln die Begeisterung und den Elan unserer Schülerinnen und Schüler wieder, aber auch die große Freude, die ihnen die musikalische Arbeit in den verschiedenen Ensembles immer wieder macht.

Fotogalerie vom 1. Konzertabend am Donnerstag, dem 24. Juni 2010

Die Bilder lassen sich – wie Sie es gewohnt sind – auf Klick vergrößern:

Fotogalerie vom 2. Konzertabend am Freitag, dem 25. Juni 2010

Auch diese Bilder lassen sich – wie gewohnt – auf Klick vergrößern:

"Public Viewing" am EGW

Unsere Schülerinnen und Schüler hatten am Freitag, dem 18.06.2010, die Möglichkeit, das Spiel unserer Fußballnationalmannschaft gegen Serbien bei der Weltmeisterschaft in Südafrika live zu verfolgen. Dieses Angebot war vor allem für die Kurse gedacht, die Nachmittagsunterricht hatten, doch waren alle Lernenden und Lehrenden willkommen.

In der neuen Cafeteria wurde eine Großleinwand aufgebaut, es gab Würstchen und Steaks vom Grill und (alkoholfreie!) Getränke, sodass einem ungetrübten Fulballerlebnis nichts mehr im Wege stand. Dass das Spielergebnis dann letzten Endes nicht den Erwartungen entsprach, konnten wir leider nicht beeinflussen.

Schauen Sie sich die folgenden Fotos an, die in chronologischer Folge eingestellt wurden und – wie immer – auf Klick vergrößerbar sind. Anhand der Gesichter können Sie den Spielverlauf sehr gut ablesen...

Zweimal "Krimi" am EGW

Die Literaturkurse unserer zwölften Jahrgangsstufe widmeten sich in diesem Schuljahr dem Thema "Krimi" und brachten dazu je ein Stück zur Aufführung.

Der Kurs von Denise Rahlmann zeigte auf der Bühne des evangelischen Gemeindehauses in Werther am 5. und 6. Mai 2010 mit "Verspielt" eine freie Adaptation des in der Publikumsgunst ganz vorn liegenden Tatorts Münster. Die Zuschauer konnten mit Hauptkommissar Frank Thiel und Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne die beliebten Figuren bei der (natürlich erfolgreichen) Lösung eines Mordfalls im Münsteraner Rotlichtmilieu begleiten. Lesen Sie dazu auch den Artikel im Westfalenblatt vom 11. Mai 2010, indem Sie auf das Icon des Artikels hier links klicken, sowie einen kurzen Bericht zweier Schülerinnen aus dem Literaturkurs zu Ihrer Arbeit am Stück.

Einen guten Monat später, am 16. und 17. Juni 2010, brachte auch der zweite Literaturkurs 12 unter der Leitung von Silvia Wunsch – ebenfalls im evangelischen Gemeindehaus Werther – seinen Krimi zur Aufführung. Es handelte sich dabei um eine Theaterfassung des sehr beliebten 14. Romans von Agatha Christie aus dem Jahre 1934 mit dem Titel "Mord im Orient-Express". Der berühmte belgische Detektiv Hercule Poirot wird während einer Reise in dem bekannten Luxuszug mit einem Mord konfrontiert, den er nach umfangreichen Verhören von 12 Verdächtigen (selbstverständlich) aufklärt. Lesen Sie dazu auch den Artikel im Westfalenblatt vom 19./20. Juni 2010, indem Sie auf das Icon des Artikels hier rechts klicken.

Sehen Sie im Folgenden zwei kleine Fotogalerien mit Bildeindrücken der Literaturkursaufführungen. Die einzelnen Fotos sind – wie gewohnt – auf Klick vergrößerbar:

Literaturkurs 1 (Denise Rahlmann): "Verspielt – frei nach Tatort Münster" am 5. und 6. Mai 2010

Literaturkurs 2 (Silvia Wunsch): "Mord im Orient-Express" am 16. und 17. Juni 2010

Konzertreise des EGW-Orchesters nach Ungarn

Unser Schulorchester unternahm vom 31. Mai bis zum 5. Juni 2010 eine Konzertreise zu unseren Freunden in Budakeszi. Die Fahrt wurde von Frau Schilling und Herrn Horstmann begleitet. Vor Ort waren unsere Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht und absolvierten neben den Proben auch ein kleines touristisches Programm.

Während des Aufenthaltes in Ungarn führte das EGW-Orchester gemeinsam mit dem Chor unserer ungarischen Partnerschule neben einem Schülerkonzert ein öffentliches Konzert auf, dessen Programm Sie hier abrufen können. Besondere Aufmerksamkeit erregte dabei die Darbietung eines ungarischen Volksliedes durch unsere jungen Musikerinnen und Musiker in ungarischer (!) Sprache. Schauen (und hören) Sie sich das entsprechende Video bei YouTube an.

Hier rechts sehen Sie das Konzertplakat, das sich auf Klick vergrößern lässt. Zusätzlich können Sie es hier in einer wesentlich höheren Auflösung als pdf-Datei ansehen bzw. herunterladen.

Schauen Sie sich jetzt eine Fotogalerie mit Eindrücken von der Reise an. Die Bilder lasses sich (wie immer) auf Klick vergrößern:

Senneheim - Klappe, die 22.!

Das Senneheim war vom 4. bis 7. März 2010 zum 22. Mal in der EGW-Orchestergeschichte der ideale Aufenthaltsort für vier sehr gelungene Tage mit intensiven Proben zur Vorbereitung der Konzertreise nach Ungarn und der Sommerkonzerte im Juni 2010. Tolle "special effects" haben in diesem Jahr die ohnehin immer gute Stimmung besonders verstärkt.

Die Fotos lassen sich wie immer auf Klick vergößern.

Klausur- und Raumpläne für das 2. Halbjahr

Der Übersichtsplan und die Raumpläne zu den Klausuren in J 11, 12 und 13 für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2009/10 können auf unserer Homepage als PDF-Dokumente (wie üblich) unter "Termine" heruntergeladen werden.

Termin-Informator Februar 2010

Zum Bereich Berufswahlvorbereitung ist die Februar-Ausgabe des Termin-Informators erschienen und steht hier zum Download bereit.

Offizielle Einweihung des Anbaus "MensaPlus"

Am 13. Februar 2010 wurde unser neuer Anbau "MensaPlus" offiziell eingeweiht. Neben allen Lehrern und einigen am Rahmenprogramm mitwirkenden Schülern waren auch Vertreter der Politik, des Elternvorstandes, der Ev. Landeskirche und der Kirchengemeinde Werther geladen.

"Ohne die zahlreiche Hilfe hätten wir das Projekt nicht stemmen können", bedankte sich die Vorsitzende des Schulvereins, Frau Liane Hoffend. Herr Prof. Dr. Dario Anselmetti, stellvertretender Vorsitzender des Schulvereins, und Herr Markus Bergedieck, der Architekt des Anbaus, präsentierten auf der neuen Leinwand in der Cafeteria die Bauzeit noch einmal rückblickend in Bildern.

Neben den Grußworten, die die Wertheraner Bürgermeisterin Frau Weike, der Staatssekretär im Ministerium für Bauen und Verkehr, Herr Kozlowski, die Schuldezernentin Frau Schubert und die Kirchenvertreter Herr Splitter und Herr Hempelmann an die Versammelten richteten, betonte Schülersprecher Florian Welsch, dass die Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums in der achtmonatigen Bauphase einiges an Lärm aushalten mussten. Dies hätten sie gerne getan, nicht zuletzt, weil sie sich auf den Ausbau der Schule freuten. Auch Herr Wöhrmann, der Vorsitzende des Lehrerrates, unterstrich in seiner Rede die Freude über das neue Gebäude.

Untermalt wurde die gesamte Veranstaltung von musikalischen Darbietungen unter der Leitung von Herrn Michael Henkemeier sowie dem Rhythmusprojekt "Hey Cafete!", das Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b unter der Leitung von Frau Ulrike Schilling aufführten.

"Sicherlich werden der Anbau und die neue Atmosphäre dazu beitragen, das Lernen an unserer Schule zu fördern", so die abschließenden Worte unserer Schulleiterin Barbara Erdmeier. Mit einem Sektempfang und Imbiss klang die Einweihung langsam aus.

Leonie Kleinholz, 6b      

Fotogalerie der Einweihung:

Die AG-Liste des 2. Halbjahres ist online

Für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2009/10 steht die AG-Liste unter "EGW am Nachmittag" als PDF-Dokument zum Download bereit.

Britta Haßelmann (MdB) im EGW

Am 5. Februar 2010 empfingen die fünften Klassen die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Britta Haßelmann, bei uns im EGW. Im Rahmen des Politikunterrichtes hatten die Schüler zuvor ihre Fragen über den Bundestag an die Politikerin geschickt.

Die 48-jährige Bielefelderin berichtete über ihr Leben als Politikerin und Sozialarbeiterin sowie über ihre derzeitigen Lebensumstände. Alles in allem erfuhren die Kleinsten des EGW viel Neues über die politische Arbeit im Bundestag. Als i-Tüpfelchen der ganzen Veranstaltung hatte Frau Haßelmann noch eine ganze Menge Infomaterial über den Bundestag für die Fünftklässler dabei.

Leonie Kleinholz, 6b      

Die Fotos des EGW-Fototeams lassen sich wie immer auf Klick vergrößern:

Tag der offenen Tür 2010

Am Samstag, dem 16.01.2010, fand am EGW der so genannte "Tag der offenen Tür" statt. Schon bevor es um 08:00 Uhr offiziell los ging, strömten kleine und große Besucherinnen und Besucher in die Schule. Und auch noch weit nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung um 11:30 Uhr sah man zahlreiche Gäste im angeregten Gespräch mit den Lehrkräften, Elternvertreter(inne)n und Schüler(inne)n des EGW, denen wir an dieser Stelle unseren allerherzlichsten Dank für ihr besonderes Engagement aussprechen.

Die jungen Gäste, die sich für den Schulbesuch am EGW ab kommendem Schuljahr interessieren, hatten während des Vormittags Gelegenheit, in den Unterricht der gegenwärtigen 5. Klassen hineinzuschnuppern. Unsere Sextaner legten aus diesem Grunde eine "Extra-Schicht" am Samstag ein. Doch nicht nur die Aussicht auf einen freien Montag ließ unsere Schüler(innen) am "Tag der offenen Tür" erscheinen; es machte allen einfach Riesenspaß, einmal eine ganz andere Schulsituation mit vielen Gästen in den Klassen zu erleben.

Doch nicht nur unsere Fünftklässler(innen) waren an diesem Tag in der Schule; auch viele andere Schülerinnen und Schüler waren dort, um den Gästen die vielfältigen Aspekte und Möglichkeiten des EGW vorzustellen. Diese Informationsangebote wurden gerne wahrgenommen. Dazu standen den Besuchern alle Räumlichkeiten des Ev. Gymnasiums offen, und jeder hatte Gelegenheit, alles genau zu erkunden, wobei besonders unser soeben fertiggestellter Anbau ein Anziehungspunkt war. Die neuen Räume mit Selbstlernzentrum, Cafeteria usw. sind aber auch wirklich toll geworden!

Die 9. Klassen verkauften Kaffee und Kuchen, sodass auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher gesorgt war. Der diesjährige "Tag der offenen Tür" war einmal mehr eine rundherum gelungene Veranstaltung!

Sehen Sie hier im Folgenden noch einige Bildeindrücke vom "Tag der offenen Tür" am EGW. Die Fotos, die – wie immer – unser Fototeam erstellt hat, lassen sich – ebenfalls wie immer – auf Klick vergrößern:

Weihnachtsgottesdienst des EGW

Wie es am EGW Tradition ist, beschlossen wir die Unterrichtszeit vor den Feiertagen mit einem Weihnachtsgottesdienst in der Sankt-Jacobi-Kirche in Werther. Bei eisiger Kälte und Schnee auf den Straßen kamen alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 und viele weitere der Klassen 9 und 10, die auf eigenen Wunsch am Gottesdienst teilnehmen konnten, zur Kirche und folgten einem sehr modernen und überzeugenden Weihnachtsgottesdienst.

Man merkte es gleich, die Klasse 9a, der in diesem Jahr die Vorbereitung und Durchführung des Gottesdienstes oblag, war mit Herzblut bei der Sache gewesen. Die Lieder waren mit Bedacht ausgesucht, die Wortbeiträge und Spielszenen – ebenso wie die Predigt von Pastor Eckey, der ja zum Lehrerkollegium des EGW gehört – treffend auf die Situation der Jugendlichen und das Thema "Warten" abgestimmt worden.

Sängerinnen und Sänger der 9. Klassen trugen die Lieder "live" vor, begleitet von einer kleinen Band anstatt der sonst üblichen Orgel. Einen Zettel mit dem Gottesdienstverlauf und allen Liedtexten, die mehrheitlich in englischer Sprache verfasst waren, hatten die Besucherinnen und Besucher, zu denen auch viele Eltern und Lehrkräfte zählten, schon an der Kirchentüre erhalten; somit konnte man den Texten folgen und – wenn man mochte – nach Herzenslust mitsingen.

Es war ein rundherum gelungener Weihnachtsgottesdienst, der alle auf das bevorstehende Fest in der schönsten Zeit des Jahres einstimmte.

Das Evangelische Gymnasium Werther wünscht Ihnen und euch ein
gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches
und vor allem gesundes Jahr 2010.

Hier können Sie den Gottesdienstverlauf (PDF; 73.3 KB) nachlesen bzw. herunterladen. Weiterhin haben wir einige Schnappschüsse von unserem diesjährigen Weihnachtsgottesdienst für Sie. Die Fotos sind – wie immer – auf Klick vergrößerbar:

Ungarische Gäste sangen sich in die Herzen der Menschen

So wurde das Weihnachtskonzert 2009 des EGW an den Ortseingängen von Werther angekündigt. (Klicken Sie auf das Foto für eine Vergrößerung.)

Grandioses Weihnachtskonzert des EGW 2009

Nicht nur die Kirchenbänke waren bis auf den letzten Platz gefüllt, sondern auch der Altarraum der Sankt-Jacobi-Kirche in Werther quoll geradezu über mit den jungen Künstlern des Evanglischen Gymnasiums und des Prohászka Ottokár Katolikus Gimnázium aus Budakeszi. Zu unserem traditionellen Weihnachtskonzert, das dieses Jahr wieder an zwei Abenden (15.+16.12.2009, jeweils um 19:00 Uhr) stattfand, war von unserer Partnerschule vor den Toren Budapests der Chor unter Leitung des Musikpädagogen Andrós Fodor angereist und gab dem Weihnachtskonzert des EGW zusätzlichen Glanz.

Es standen Instrumental- und Gesangsstücke von der Klassik bis zur Moderne und von Afrika über Europa bis Amerika auf dem Programm, jedes davon ein Genuss für die Ohren der Zuhörerinnen und Zuhörer! Den Auftakt bildete das traditionelle afrikanische Zulu-Lied "Siyahamba", bei dem der Klassenchor 5a/5b/5c, das Orchester des EGW und der Chor der ungarischen Gäste mitwirkten – ein gefühlvolles und dennoch mitreißendes Stück, das schon gleich zu Beginn des Konzerts riesigen Beifall aufbranden ließ.

Danach gab es eine Premiere: Der zu Schuljahresbeginn neu gegründete Oberstufenchor des EGW hatte seinen ersten öffentlichen Autritt. Die Sängerinnen und Sänger trafen nicht nur den Ton genau, sondern auch die Seelen der Zuhörerinnen und Zuhörer, die von den lieblichen Klängen des allbekannten "Heilig ist der Herr" von Franz Schubert, das der Oberstufenchor als zweites Stück sang, sichtlich ergriffen waren.

Der Chor aus Budakenszi wirkte beim Auftakt- und Schlussstück mit und hatte zusätzlich zwei Programmblöcke mit jeweils fünf Liedern, die die Stimmgewalt und die wunderbare Mehrstimmigkeit des ungarischen Chores besonders schön zum Ausdruck brachten. Das Repertoire umfasst Lieder von Mozart und Händel ebenso wie moderne Popmusik und traditionelle ungarische Volks- und Kunstlieder. Wahre Beifallsstürme aber rief die ungarische Interpretation des in deutscher Sprache vorgetragenen Weihnachtsliedklassikers "Kling, Glöckchen, klingelingeling" hervor. Damit eroberten die Ungarn die Herzen der Zuhörer im Nu. Wen verwunderte es da, dass die Zuhöreinnen und Zuhörer am Ende des zweiten ungarischen Blocks eine Zugabe einforderten, natürlich "Kling, Glöckchen, klingelingeling"...

Alle jungen Künstlerinnen und Künstler – sei es aus dem Orchester, dem Juniororchester oder der Bigband, sei es aus dem Chor der 5. Klassen, dem Unterstufenchor, dem Oberstufenchor oder dem Chor des Prohászka Ottokár Katolikus Gimnázium – machten ihre Sache hervorragend! Dennoch verdienen hier zwei Gesangssolisten besondere Erwähnung: Galina Schacke aus der Jahrgangsstufe 12 bezauberte die Zuhörerinnen und Zuhörer mit ihrer Interpretation des Liedes Adiemus von Carl Jenkins aus dem Jahre 1995 auf ganz besondere Weise und entführte sie in eine Welt aus Klang und Traum. Unser Schülersprecher Florian Welsch aus der Jahrgangsstufe 11 sang den Solopart des Schlussliedes und und krönte damit die Leistung des 5er-Chores, des Orchesters und des ungarischen Chores, sodass "Have Yourself A Merry Little Christmas" zu einem ganz besonderen Hörerlebnis wurde.

Noch vor dem Schlusslied bedankte sich unsere Schulleiterin für die hervorragenden Leistungen aller Beteiligten und überreichte den Verantwortlichen auf Seiten des EGW, Ulrike Schilling, Michael Henkemeier und Christoph Horstmann, sowie auf Seiten unserer ungarischen Gastschule, András Fodor und Károly Pitter, einen botanischen Weihnachtsgruß. Dabei vergaß sie Herrn Plath von der Ev. Kirchengemeinde nicht, der während der belastenden Probetage nicht nur immer wieder Nervenstärke gezeigt, sondern allzeit seine tatkräftige Hilfe angeboten hatte. Frau Erdmeier wünschte allen Beteiligten und Zuhörern ein ruhiges und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. Dem vermag sich der WebMaster nur anzuschließen.

Das Westfalenblatt hat vom ersten Konzertabend ein kleines Fotoalbum erstellt, das Sie sich anschauen sollten: Bildergalerie des Westfalenblatts.

Im Folgenden sehen Sie dann zwei Bildergalerien mit Aufnahmen, die unser Fototeam und der Webmaster an den beiden Konzertabenden gemacht haben. Wie immer lassen sich die Fotos auf Klick vergrößern. Außerdem haben wir einige Hörproben im MP3-Format für Sie vorbereitet, die sie unter den Fotogalerien finden und kostenlos downloaden können. Ganz am Schluss dieses Beitrags sehen Sie sich noch ein paar Aufnahmen vom Ausflug der ungarischen Gäste zur Eisbahn in Herford.

Der 1. Konzertabend:

Der 2. Konzertabend:

Hörproben im MP3-Format:

01_Siyahamba.mp3

5a/b/c, ungarischer Chor und Orchester

781 K

02_This_Little_Light_Of_Mine.mp3

Oberstufenchor

662 K

03_Ungarische_Weihnachtslieder.mp3

Ungarischer Chor

1.2 M

04_Kling_Gloeckchen.mp3

Ungarischer Chor

691 K

05_Adiemus.mp3

Galina Schacke, 5a/b/c und Orchester

1.1 M

06_Auf_dem_Weg_des_Friedens.mp3

Unterstufenchor

531 K

07_We_Wish_You_A_Merry_Christmas.mp3

Juniororchester

456 K

08_Swing_The_Songs_Of_Christmas.mp3

Bigband

1.1 M

09_Only_You.mp3

Ungarischer Chor

730 K

10_Have_Yourself_A_Merry_Little_Christmas.mp3

Florian Welsch, 5a/b/c und Orchester

1.3 M

Der Ausflug der Ungarn zur Eisbahn in Herford:

Ungarnbesuch zum Weihnachtskonzert 2009

Die Vorbereitungen für unsere diesjährigen Weihnachtskonzerte am Dienstag, 15.12.2009 und Mittwoch, 16.12.2009, jeweils um 19:00 Uhr in der St.-Jacobi-Kirche laufen auf vollen Touren. Zum ersten Mal besucht uns der Chor unserer ungarischen Partnerschule "Prohászka Ottokár Katolikus Gimnázium" aus Budakeszi, um bei den Weihnachtskonzerten mitzuwirken.

Die Chormitglieder werden am Montagnachmittag (14.12.2009) zwischen 14 und 15 Uhr an der Schule eintreffen und am Donnerstagmittag (17.12.2009) nach einem deftigen westfälischen Mittagessen im EGW gegen 12:30 Uhr wieder abreisen, ebenfalls ab Schule, Eingang Grünstraße. Die 55 ungarischen Mädchen und Jungen sind während ihres Aufenthaltes in Werther bei unseren Schüler(innen) untergebracht. Inzwischen konnten alle Gäste in entsprechende Gastfamilien vermittelt werden. Den Gastgebern möchten wir an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen für die Bereitschaft, in der Adventszeit ihr Heim für die Besucher aus Ungarn zu öffnen. Es ist immer wieder wunderbar zu erleben, wie gut die EGW-Eltern mit der Schule kooperieren und uns in unserer Arbeit unterstützen.

An dieser Stelle gibt es weitere Informationen im Vorfeld des Weihnnachtskonzertes bzw. des Besuchs unserer ungarischen Freunde:

  • Der Probenplan zum Weihnachtskonzert (PDF, 6 KB)
  • Das Programm des Musikaustausches Budakeszi-Werther (PDF, 20 KB) mit wichtigen Informationen für die gastgebenden Familien

Hier oben rechts sehen Sie das Konzertplaket, das sich auf Klick vergrößern lässt. Sie können sich aber zusätzlich auch das Deckblatt des Programmhefts (der Rest ist ja noch ein Geheimnis...) anschauen. Natürlich werden wir Sie nach den Konzerten bzw. nach Abreise der ungarischen Gäste an dieser Stelle ausführlich über das Event informieren. Dann gibt es auch Fotos dazu.

Schulschach: EGW-Teams erneut Kreismeister

Bei den Kreismeisterschaften im Schulschach am 09.12.2009 in Gütersloh konnten die Spielerinnen und Spieler des EGW in diesem Jahr zwei 1. Plätze erobern. In der Wettkampfklasse II (1993 und jünger) konnten Henry Deutschmann, Lucky Ezihe, Martin Flachmann, Markus Henkemeier und Sophia Schönfeld den Konkurrenten noch deutlicher davonziehen als im Vorjahr. In der WK III (1995 und jünger) gelang es Hauke Jordan, Marius Neumann, Milan Spendel und Cem Uyanik ebenfalls, erneut Kreismeister zu werden. Auch diese Mannschaft gab in sieben Kämpfen nur ein Unentschieden ab und lag in der Endtabelle mit drei Punkten Abstand klar vorn.

Noch einen ersten Platz gab es in der WK IV – allerdings in allen Wertungen punktgleich mit der Elly-Heuss-Knapp-Realschule aus Gütersloh. Da aber nur eine Schule den Titel und die Qualifikation bekommen konnte, wurde ein Stichkampf im (5-Minuten-)Blitzschach angesetzt – Ergebnis: 2:2! Weil das EGW aber an den beiden Spitzenbrettern verloren hatte, blieb der Titel in diesem Jahr in Gütersloh. Trotzdem hat sich auch diese Mannschaft sehr gut im Achterfeld des Turniers geschlagen. In der WK III kämpften, um das Feld geradzahlig zu machen, auch die jüngsten Mitglieder der Wertheraner Schach-AG mit. Obwohl sich der Alters- und Erfahrungsunterschied hier deutlich zeigte, kämpften sie tapfer bis zum Schluss und kehrten immerhin mit einem Sieg und einem Unentschieden ehrenvoll nach Werther zurück.

Die beiden Kreismeisterteams hoffen, am 2. Februar 2010 bei den Meisterschaften des Regierungsbezirks an diese Erfolge anknüpfen zu können.

Auf dem Foto oben links, das Sie wie immer auf Klick vergrößern können, sehen Sie auf der linken Brettseite unsere Kreismeister der WK III: Cem Uyanik, Milan Spendel, Hauke Jordan und Marius Neumann (v. l.).

Nikolausaktion 2009

Kolja Jirousch, Ann-Kathrin Kahmann, Marie-Christine Götte und Florian Sauerbier (von links nach rechts)

Auch im Schuljahr 2009/2010 lief pünktlich am 6. Dezember wieder der Nikolausverkauf der Jahrgangsstufe 13. Bei dieser beliebten Aktion der SV, die jedes Jahr am Nikolaustag stattfindet, haben die Schülerinnen und Schüler des EGW die Möglichkeit, einem Freund, einer Freundin oder auch einem "Schwarm" einen Schokoladen-Nikolaus zu schenken. Dabei kann der Absender genannt werden oder aber auch anonym bleiben, was den besonderen Reiz dieser Aktion ausmacht. Auf den Zetteln, die an jedem Nikolaus hängen, stehen der Name und die Klasse des Empfängers, evtl. eine kleine Botschaft und – je nach Gusto (siehe oben) – auch der Absender des/der Schenkenden.

Der Erlös der Nikolausaktion ist für die Abiturkasse der J 13 bestimmt und daher übernehmen es auch in jedem Jahr Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe, die süßen Grüße zu überbringen. Dass sie das in einem dem Tage angemessenen Outfit tun, versteht sich dabei von selbst. Sehen Sie hier rechts ein Foto unserer diesjährigen "süßen Boten", verkleidet als Nikoläuse und Engelchen. Wie immer können Sie das Bild auf Klick auch in voller Größe sehen.

EGW erhält Gütesiegel für Individuelle Förderung

Logo 'Gütesiegel Individuelle Förderung' des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-WestfalenDas Schulministerium hat dem EGW das "Gütesiegel Individuelle Förderung" verliehen. In einer festlichen Veranstaltung in der Zeche Zollverein in Essen erhielt die Delegation des EGW am Dienstag, dem 24. November 2009, die Auszeichnung aus den Händen des Staatssekretärs Günter Winands. Damit würdigt das Ministerium die Anstrengungen unserer Schule, ein breites Angebot individueller Fördermaßnahmen zu entwickeln und zu erproben. Wichtig waren bei der Überprüfung der Schule, die im Mai 2009 im Rahmen eines ausführlichen Audits und auf der Basis einer umfassenden Dokumentation stattfand, auch die bereits entwickelten Ansätze einer Lern- und Förderdiagnostik. Auch die Anstrengungen, den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium zu erleichtern sowie die Übergänge in die Berufswelt und an die Universitäten sinnvoll vorzubereiten, wurden überprüft.

Das Gütesiegel zeigt, dass sich das EGW auf einem guten Weg befindet, der zielgerichtet und systematisch fortgesetzt wird. Unser Gymnasium ist nun in ein Netzwerk mit anderen Gütesiegel-Schulen eingebunden, die sich wechselseitig beraten und unterstützen können. Fortbildungen des Ministeriums werden unseren Lehrkräften kostenlos angeboten. Das Gütesiegel wird für drei Jahre verliehen; dann erfolgt eine erneute Überprüfung.

Sehen Sie hier einige Fotoeindrücke der Verleihung in der Zeche Zollverein in Essen. Die Bilder sind – wie immer – auf Klick vergrößerbar:

Vor allem Innenarbeiten

Frau Hoffend, die Vorsitzende des Schulvereins, versenkt die Kapsel mit tagesaktuellen Dokumenten in der Mauer. (Foto auf Klick vergrößerbar)

Pünktlich zu Beginn der Osterferien 2009 ging es los: Bauarbeiter und Bagger rückten an und nahmen unseren Erweiterungsbau MensaPlus in Angriff. Mitte Mai wurde der Grundstein gelegt, wie Sie auf dem Bild hier rechts sehen können. Die Arbeiten gingen zügig weiter und nach der Errichtung des Rohbaus wurde der Durchbruch zwischen Alt- und Neubau vollzogen, sodass ein Teil des EGW-Hauptgebäudes zurzeit nicht für Unterrichtszwecke genutzt werden kann. Am 21.08.09 feierten wir Richtfest. Im Moment sieht man zwar keine großen Veränderungen, doch sind die Handwerker nach wie vor sehr fleißig, denn es laufen aufwändige Arbeiten im Inneren des Neubaus. Wir liegen nach wie vor sehr gut im Zeitplan.

Auf unserer Internetseite dokumentieren wir die Baumaßnahmen an unserer Schule fortlaufend, sodass Sie auch von Zuhause aus jederzeit Einblick in den aktuellen Fortschritt der Arbeiten nehmen können. Schauen Sie sich dazu den Menupunkt Baustelle 2009 an, wo Sie genauere Informationen und seit Baubeginn zunächst wöchentlich und später monatlich aktualisierte Bildergalerien finden.

Dort gibt es auch eine Sonderseite mit einem ausführlichen Bericht und vielen Fotos zur Grundsteinlegung, einen Überblick über die Aktivitäten der Schelle-AG "Sponsoring" sowie eine Sonderseite zur Errichtung des "Cafeteria-Zeltes".

Fototeam hat eigene Homepage

Seit dem 18. November 2009 ist unser Fototeam mit einer eigenen Website online. Dort finden Sie eine Präsentation des Teams und seiner Aufgaben, die Steckbriefe der Teammitglieder und einen Terminplan. Klicken Sie doch mal rein: www.fototeam-egw.de.

Bielefeld-Marathon

Wenn Sie herausfinden möchten, was die Laufveranstaltung in der Leineweberstadt mit unseren Lateinern zu tun hat, dann müssen Sie schon hier klicken...

Informationen zu H1N1 ("Schweinegrippe")

Bitte lesen Sie den Elternbrief der Schulleiterin (pdf, 154 KB), in dem Sie nähere Informationen und Verhaltensmaßregeln finden.

ELLE-Party

Am Freitag, dem 6. November 2009, verbrachten 180 Eltern und Lehrer einen sehr gelungenen Partyabend in der EGW-Turnhalle, der auf vielfachen Wunsch sicherlich wiederholt werden wird. Ein großes Dankeschön an das Organisationsteam für die Vorbereitungen zum Gelingen dieses Abends. Als Reingewinn blieben 1.127,00 € übrig, die auf das Sponsoringkonto zur Ausstattung des Anbaus geflossen sind.

Sehen Sie hier einige Bildeindrücke der erfolgreichen Party. Die Fotos sind – wie gewohnt – auf Klick vergrößerbar:

Gerüchteküche brodelt im Gemeindehaus Werther

Theater-AG des EGW spielt Komödie von Neil Simon

Das Ehepaar Gorman ist ein wenig zu früh auf der Party des stellvertretenden Bürgermeisters von New York erschienen und nun das: Das Personal ist weg, die Ehefrau nicht auffindbar und der Gastgeber liegt blutend in seinem Bett. Was ist passiert? Vor allem, was machen die Gormans nun mit den anderen Gästen, die nacheinander eintreffen und zudem noch mit ganz eigenen kleinen und großen Problemen zu kämpfen haben?

Eine turbulente Antwort darauf gibt die Theater-AG des Evangelischen Gymnasiums Werther mit ihrem Zweiakter "Gerüchte, Gerüchte…" von Neil Simon. Die typische Boulevardkomödie verspricht frischen Witz, Tempo und unerwartete Wendungen und lief bereits mehrere Jahre erfolgreich am Broadway.

Seit einem Jahr proben Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8-11 unter der Leitung von Oliver Othmer nun in den Räumen der Schule, um ein hoffentlich großes Publikum auch in Werther begeistern zu können. Die Premiere und einzige Aufführung findet am Montag, dem 26. Oktober 2009 um 19:30 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses Werther statt, Einlass ab 19:00 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in den großen Pausen auf dem Schulhof des EGW und an der Abendkasse.

Hier auf der linken Seite sehen Sie die Schauspieltruppe – schon in Kostüm und Maske... und natürlich in jeweils rollengerechter Positur – auf einem Foto, das auf Klick vergrößerbar ist. Ebenso lässt sich das Plakat hier oben rechts neben dem Text auf Klick vergrößern. Schließlich bieten wir Ihnen dieses Theaterplakat an dieser Stelle auch noch als PDF-Datei (1,65 MB) zum Download an. Vielleicht drucken Sie es aus und hängen es in Ihrem Büro oder Sportverein aus und zeigen es bei Ihren Freunden herum? Die engagierten Schauspielerinnen und Schauspieler jedenfalls würden sich über ein großes Publikum freuen!

Unser Sponsorenlauf – ein toller Erfolg!

17.300,00 € für die Ausstattung unserer neuen Räumlichkeiten

Am 11. September 2009 fand zum ersten Mal ein EGW-Sponsorenlauf statt. Ab 12:00 Uhr mittags liefen Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer auf dem Sportplatz Meyerfeld ihre Runden. In Zeitabständen von etwa 30 Minuten starteten die einzelnen Jahrgangsstufen – immer kräftig unterstützt durch die zahlreichen Zuschauer. Die Schelle-Gruppe “Sponsoring” hatte diesen Lauf vorbereitet sowie für einen Getränkewagen und eine Grillstation gesorgt. Das Haller Kreisblatt unterstützte den Sponsorenlauf, indem es einen kompakten offenen Wagen zur Verfügung stellte, der den Organisatoren gute Dienste leistete und mit einer Lautsprecher- und Musikanlage ausgestattet war.

Das Ergebnis des Sponsorenlaufs ist überwältigend: Es sind 17.300,00 € eingegangen!

Ein herzlichen Dankeschön allen, die diese Aktion vorbereitet und durchgeführt haben und die das EGW durch ihren Geldbetrag unterstützt haben!

Sehen Sie im Folgenden einen Bilderreigen von diesem großartigen Ereignis. Die Fotos sind – wie gewohnt – auf Klick vergrößerbar: