Ev. Gymnasium Werther

Steuergruppe

Steuergruppe am EGW eingerichtet!

Im September 2008 wurde am EGW eine Steuergruppe eingerichtet, die mittlerweile schon mit der 2. Mannschaft arbeitet. Auf dieser Seite wird die Steuergruppe Sie fortlaufend darüber informieren, in welchem Stadium der Entwicklung dieses Projekts wir uns gerade befinden. Doch lesen Sie selbst...

Die schulische Steuergruppe sieht ihre Aufgabe in folgenden Handlungsfeldern:

  • Die Steuergruppe arbeitet in Vorarbeit an der Formulierung und Konkretisierung des gesamtschulischen Projektziels und informiert daraufhin das Kollegium.

    Unser Projekt für das EGW wird folgendermaßen definiert:

    Die Zusammenführung und Erweiterung vorhandener Aktivitäten und Ansätze mit dem Ziel des systematischen Aufbaus eines schuleigenen Methodenkonzepts, das als Spiralcurriculum die Jahrgangsstufen 5 bis 12/13 erfasst und die neuen Kernlehrpläne sinnvoll einbindet.

    Dieses Ziel soll innerhalb eines Zeitraums von 1,5 Jahren in gemeinschaftlicher Arbeit erreicht werden.

  • Die Steuergruppe organisiert und strukturiert den Entwicklungsprozess; sie erstellt eine längerfristige Planung.

  • Die Steuergruppe hält intensiven Kontakt zu den Fachschaften und organisiert externe Unterstützung (Ermittlung des Fortbildungsbedarfs).

  • Die Steuergruppe organisiert den Informationsfluss innerhalb des Kollegiums und auch zu externen Partnern (andere Steuergruppen und Kompetenzteams).

  • Teamentwicklung ist eine zentrale Aufgabe unserer Steuergruppe am EGW.

  • In der Regel übernimmt die Steuergruppe die Verantwortung für die Organisation des o. g. Schulentwicklungsprozesses.

  • Die Steuergruppe freut sich darauf, einen Prozess mitzugestalten, an dem jede Kollegin und jeder Kollege ihren/seinen Anteil deutlich machen kann und soll.

September 2008
Dk, Er, Fa, Re, Sg, Wm, Wu

Wichtiges Teilziel erreicht

Rund acht Monate nach Beginn der Arbeit der Steuergruppe haben wir ein erstes wichtiges Teilziel bei der Erarbeitung eines Methodencurriculums für das EGW erreicht. Vor den Osterferien wurden in einer Konferenz aller Vorsitzenden der Fachkonferenzen die "Methodenbausteine" zur weiteren Bearbeitung in die Fachschaften übergeben. Hinter den "Methodenbausteinen" verbergen sich konkrete Lern- und Arbeitsmethoden, die den Schülerinnen und Schülern das selbstständige Arbeiten erleichtern sollen. Die Zuordnung der "Methodenbausteine" zu den einzelnen Jahrgangsstufen war zuvor von der Steuergruppe auf Grundlage einer Kollegiumsbefragung erfolgt. Anschließend waren für jeden Baustein die zu erzielenden (Methoden-)Kompetenzen und Fähigkeiten formuliert worden.

Auf Grundlage dieser Kompetenzen geht die Arbeit jetzt in den Fachschaften weiter. Diese erstellen Unterrichtsbausteine, welche die vorgegebenen Kompetenzen in einen fachlichen Inhalt stellen und es jedem (Fach-)Kollegen zukünftig ermöglichen, ohne große zusätzliche Vorbereitung das Methodenlernen in seinen Unterricht einzubauen.

Mai 2009
Wm

Die Methodenbausteine

Während Sie die Links im obigen Text zu einer PDF-Datei mit den Methodenbausteinen führen, haben Sie hier noch einmal eine Bilddatei gleichen Inhalts. Wenn Sie auf die Grafik klicken, öffnet sich eine Vergrößerung in einem neuen Fenster: