Ev. Gymnasium Werther

Das Schulmaskottchen

Entwurf des Schulmaskottchens von Doreen Deeke und Luisa Preißler (J13 des Schuljahres 2007/08)
Das Schulmaskottchen in seiner endgültigen Form als Stofftier

Die Idee für ein Schulmaskottchen kam zum ersten mal beim SV-Seminar des Schuljahres 2007/08 auf. Dort diskutierten die Klassensprecher(innen) und SV-Lehrer(innen), wie ein solches gefunden werden kann.

Alle Schüler und Schülerinnen hatten daraufhin zwei Monate Zeit, ein Maskottchen zu entwerfen und dieses an die SV zurückzuleiten. Unter den "Einsendungen" waren Ideen aus allen Jahrgangsstufen vertreten. Von den Klassen 5-13 wurden insgesamt über 20 Zeichnungen abgegeben.

Das Gremium, das dann die schwierige Entscheidung zu treffen hatte, welches der Maskottchen und damit welcher Künstler beziehungsweise welche Künstlerin den ersten Platz erhalten sollte, bestand aus Frau Erdmeier als Schulleiterin, Frau Meinhold als SV- und Kunstlehrerin und Alexander Sälzer als Schülersprecher.

Neben dem "EG-Fanten" und dem "Schlauen Fuchs" auf den Plätzen 2 und 3 tat sich vor allem die Einsendung von Doreen Deeke und Luisa Preißler hervor: "EGWin, das Erdmännchen". Die Ausführung der beiden Schülerinnen der J13 war technisch gesehen sehr gut. Auch die Idee hinter dem Erdmännchen konnte überzeugen. So ist es als schlaues Tier, das gerne in Gruppen zusammenlebt, natürlich als Maskottchen für unsere Schule prädestiniert. Die Siegerinnen durften sich über jeweils einen Kinogutschein freuen.

Kurz nachdem das Erdmännchen das Rennen gemacht hatte und offizielles Maskottchen des EGW geworden war, beschloss man, ein entsprechendes Stofftier herstellen zu lassen. Dieses Schulmaskottchen ist ganz allerliebst und in zwei Ausführungen zu haben: zum einen sitzend und klug um sich schauend und zum anderen lang ausgestreckt und sich in der Sonne räkelnd. Diese zweite Version trägt sogar eine Sonnenbrille! Egal für welches Erdmännchen Sie sich entscheiden, beide sind im Sekretariat des EGW käuflich zu erwerben.

Unsere Schule hat ein neues, vielleicht auch lang ersehntes Gesicht bekommen.

Nach oben