Ev. Gymnasium Werther

N e w s - A r c h i v :::: 2 0 0 7 / 0 8


Hier können Sie die Mitteilungen, Homepage-Artikel und Fotogalerien des Schuljahres 2007/08 noch einmal nachlesen bzw. ansehen. Viel Spaß dabei!

Verabschiedung

Zum Ende des Schuljahres 2007/08 verließen drei langjährige Kolleg(inn)en das EGW und wurden am 24. Juni durch den Schulverein, die Schulleitung, das Kollegium und die Schülerschaft feierlich verabschiedet. Susanne Klausing, Deutsch- und Pädagogiklehrerin, hat einen neuen Wirkungskreis als Fachleiterin für Pädagogik am Studienseminar Minden gefunden; Alfred Schimmer ging in Pension, nachdem er am EGW 31 Jahre lang die Fächer Biologie und Erdkunde unterrichtet hatte; und auch Birgit Goldbeck - über viele Jahre Hausmeisterin an unserer Schule - ging in den wohlverdienten Ruhestand.

An die Feierstunde, die musikalisch von den beeindruckenden Gesängen unserer Schülerin Galina Schacke - am Klavier begleitet von Michael Henkemeier - gestaltet wurde, schloss sich ein Umtrunk an, für den Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 sehr kunstvoll ein reichhaltiges Büffet angerichtet hatten. Dafür und für die professionelle Bedienung sagen die Ehrengäste und die Schulleitung herzlichen Dank!

Sehen Sie hier einige Momentaufnahmen der Feier. Wie immer können Sie die Fotos durch einen Klick vergrößern. Die letzten beiden Bilderreihen zeigen im Übrigen Eindrücke von der Schuljahresendfeier auf dem Hofe Heining am letzten Schultag, bei der die Verabschiedeten wiederum im Mittelpunkt standen.

Abiturientia 2008

Auch im Jahre 2008 hat das EGW wieder eine hervorragende Abiturientia in ein "Leben nach der Schule" entlassen. Die Feierlichkeiten begannen mit einem Gottesdienst in der St. Jakobi Kirche in Werther, bei dem Frau Pastorin Beyer die Predigt hielt. Daran schloss sich eine Feierstunde im ev. Gemeindehaus an. Als i-Tüpfelchen gab es am Ende der Veranstaltung dann noch einen Luftballon-Wettbewerb, den die SV unter der Federführung von Jessica Hille in Anlehnung an das diesjährige Abiturmotto (Abi leave I can fly) ausrichtete.

Insgesamt wurden 71 Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedet. Besondere Erwähnung verdienen dabei sicher Marcus Mücke, der einen Schnitt von 1,0 erreichte, und Viktoria Beckmann, die mit 1,1 nur einen Wimpernschlag dahinter lag. Der Schulverein, die Schulleitung, die Kolleginnen und Kollegen sowie alle Schülerinnen und Schüler des EGW gratulieren unseren Abiturientinnen und Abiturienten aufs Herzlichste!

Schauen Sie sich hier einige Fotos an, die bei der Verabschiedung unserer Abiturientia gemacht wurden; wie immer auf Klick vergrößerbar. Das Gruppenbild vor der Kirche (oben rechts) können Sie hier übrigens in Originalgröße downloaden.

"Tom Sawyer" - Musical-Aufführung des EGW

Am Ende des Schuljahres 2007/08 präsentierten unser Chor (JS 5/6) unter der Leitung von Michael Henkemeier und der Kunstkurs 11 von Ulrich Blex an zwei Abenden ein Musical mit den Figuren Mark Twains in der Fassung des Hamburger Komponisten Wolfgang Fricke. Auf der Bühne des evangelischen Gemeindehauses boten die 30 Darstellerinnen und Darsteller aus den Klassen 5 und 6 als Tom Sawyer und seine Freunde über 80 Minuten eine tolle Show. Das Bühnenbild, die Maske und die Kostüme, gestaltet vom Kunstkurs 11, begeisterten die Zuschauer ebenso wie die Leistungen der jungen Akteure, die für die anstrengende Probenarbeit durch langanhaltenden Beifall und zahlreiche Vorhänge belohnt wurden.

  • Bilder vom 1. Musical-Abend am Mittwoch, dem 18. Juni 2008:
  • Bilder vom 2. Musical-Abend am Donnerstag, dem 19. Juni 2008:

Jahrgangsstufe 9 im Praktikum

Zum Ende des Schuljahres absolvierten "unsere Neuner" - wie in jedem Jahr - für eine Woche ein Praktikum in Betrieben der Region. Die Schülerinnen und Schüler schnupperten in die verschiedensten Berufe hinein und lernten auf diese Weise das Arbeitsleben außerhalb der gewohnten Schulumgebung kennen. Das Feedback, das die Lehrerinnen und Lehrer bei ihren Besuchen in den Praktikumsbetrieben bekamen, war sowohl von Seiten der Betriebe als auch bei unseren Schülerinnen und Schülern sehr positiv.

Sehen Sie hier stellvertretend Bildeindrücke von Temming Landtechnik in Werther, wo Gerke Meyer zu Rahden und Marcus Görlich an Landmaschinen schrauben durften, und von "Sport und Bewegung" in Schloss Holte - Stukenbrock, wo Clara Griesmeyer verschiedene Therapiemöglichkeiten kennen lernte:

"Schnuppertag" am EGW

Am Samstag, 14.06.2008, erlebten die zukünftigen 5. Klassen zum ersten Mal ihre neue Schule näher. Sie lernten ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer kennen, waren gespannt darauf, mit wem sie in einer Klasse sind, und erkundeten das Schulgebäude in einer Rallye. Die Eltern knüpften bei Erdbeeren, Kaffee und Plätzchen neue Kontakte oder pflegten alte Bekanntschaften. Auch sieben neue Schülerinnen und Schüler der zukünftigen Jahrgangsstufe 11 lernten sich gegenseitig kennen und erhielten in angenehmer Atmosphäre viele Informationen über ihren weiteren Bildungsweg. Die Bilder (wie immer auf Klick vergrößerbar) geben einen Eindruck dieses sehr gelungenen Vormittags wieder:

Schüleraustausch 2007/08

Nachdem im Herbst die Belgier und die Engländer bei uns in Werther waren, fuhren die 10. Klassen des EGW in der zweiten Februarwoche ins Ausland. Vier Schülergruppen besuchten dabei Partnerschulen in vier verschiedenen Ländern: das Lycée Frémont in Lisieux (Frankreich), das Sint Romboutscollege in Mechelen (Belgien), die Yarm School in Yarm (England) und erstmalig das Prohászka Ottokár Katolikus Gimnázium in Budakeszi (Ungarn).

Unsere Schülerinnen und Schüler absolvierten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm [im Bild z.B. auf dem Heldenplatz in Budapest] und nahmen am Unterricht der Partnerschulen teil. Sie wohnten in Gastfamilien und so entstanden neben den vielen neuen Eindrücken des Gastlandes auch etliche persönliche Freundschaften über die Ländergrenzen hinweg. Auf diese Weise wurde die Austauschfahrt nicht nur wegen des guten Wetters ein voller Erfolg!

Nun warten wir voller Spannung auf den Rückbesuch der Franzosen vom 7. bis 14. März. Die Ungarn werden (wahrscheinlich) im September nach Werther kommen.

EGW-Stand auf dem Christkindlmarkt

Unser Stand auf dem Christkindlmarkt in Werther war wieder ein voller Erfolg. Am Wochenende des 15. und 16. Dezember 2007 wurde nicht nur viel Selbstgebasteltes verkauft, sondern die Klasse 6b brachte auch ihre druckfrische Harry-Potter-Zeitung erfolgreich an den Mann und an die Frau. Sehen Sie hier ein paar Eindrücke vom ersten Tag:

Konzert in der Weihnachtszeit

Am Mittwoch, dem 12. Dezember 2007, fand um 19 Uhr in der St. Jacobi-Kirche in Werther das alljährliche Weihnachtskonzert des EGW statt, das wieder zu einem unvergesslichen Konzertabend wurde. Sehen Sie hier einige Schnappschüsse; mehr Informationen und weitere Bilder finden Sie auf unserer Seite "Das musikalischen EGW".

Zwei Kreismeistertitel für das Ev. Gymnasium

Bei den Kreismeisterschaften im Schulschach am Dienstag, dem 04.12.2007 in Gütersloh konnten sich die Mannschaften des Ev. Gymnasiums Werther auch in diesem Jahr wieder in guter Form präsentieren. Von drei möglichen Titeln gingen zwei an das EGW.

Souverän zeigten sich vor allem die Jüngsten in der Wettkampfklasse IV (Jg. 1995 u. jünger). Obwohl einer der besten Spieler krank ausfiel, konnten Hauke Jordan, Cem Uyanik, Martin Flachmann und Henry Deutschmann 19 von 20 Partien gewinnen und sich damit mit deutlichem Abstand zu den Nächstplatzierten den Titel sichern. In der Wettkampfklasse III mussten die Älteren sehr viel härter kämpfen, gerieten sie doch gegen die Gymnasien aus Steinhagen und Rietberg in kritische Situationen. Letztlich lagen die Wertheraner aber doch mit vier Siegen und einem Unentschieden an der Spitze der 11 teilnehmenden Schulen. Die Ältesten (Jg. 1991 u. jünger) mussten sich im Halbfinale dem Team des Städt. Gymnasiums Gütersloh geschlagen geben und konnten anschließend durch einen Sieg im "kleinen Finale" Dritte werden.

Für die Kreismeister geht es am 22. Januar weiter: In der Anne-Frank-Gesamtschule Gütersloh werden sie sich mit den anderen Kreismeistern des Regierungsbezirks messen.

Eltern-Aktion "Schulhof"

Unsere Elternschaft engagiert sich immer wieder in bemerkenswerter Weise für ihre Schule, so auch am Samstag, dem 24. November 2007, als eine Gruppe von Eltern mit schwerem Gerät anrückte und die Umgestaltung des neuen Schulhofgeländes südlich unseres naturwissenschaftlichen Traktes in Angriff nahm. Wohl der Schule, die eine solche Elternschaft hat!

Hier einige Fotos von der Aktion; klicken Sie für eine Vergrößerung einfach auf das Bild. Weitere Informationen und Fotos auf der Elternseite.

Speedstacking-AG beim Widey-Cup

Am Samstag, dem 24.11.2007, nahmen einige Mitglieder unserer Speedstacking-AG an einem Turnier in Salzkotten teil. Hier einige Bilder von diesem Ereignis. Ausführliche Informationen und weitere Fotos auf Seite "EGW am Nachmittag".

Lehrkräfte gesucht!

Das EGW sucht zum neuen Schuljahr oder später Lehrkräfte mit dem Fach Informatik und beliebigem Beifach. Neben einer guten fachlichen und methodischen Kompetenz erwarten wir die Bereitschaft, sich engagiert für die Schule einzusetzen und auf der Basis des neuen Schulprogramms unser Gymnasium mitzugestalten.

Bewerbungen richten Sie bitte an die Schulleiterin des EGW.

13er Leistungskursfahrten 2007

In der Woche nach den Herbstferien brachen die Schülerinnen und Schüler der Stufe 13 in drei Gruppen zu ihren diesjährigen Leistungskursfahrten nach Holland, Spanien und Italien auf. Alle Fahrten waren von sach- und fachkundigen Führungen und Projekten geprägt, doch auch Spaß und Unterhaltung kamen nicht zu kurz. Kurzum, die Fahrten waren eine Bereicherung für alle Beteiligten.

Sehen Sie hier einige Fotoeindrücke. (Zum Vergrößern der Bilder einfach darauf klicken.)

Rom im Herbst, ein besonderes Erlebnis:

Kollegiumsausflug nach Tecklenburg

Am Samstag, dem 25. August 2007, bestieg das Kollegium des EGW in Werther einen Bus der Firma Kreft und ließ sich auf dem Wege nach Tecklenburg absetzen, um den Rest der Strecke zu erwandern. Nach einem kräftigen Mittagessen stand eine Besichtigung Tecklenburgs auf dem Programm. Alle fanden diese mittelalterliche Stadt wirklich sehenswert! Am Nachmittag traf man sich bei der Kollegin Rakemann im Garten und ließ diesen wunderschönen Tag mit Barbecue und interessanten Gesprächen ausklingen. Hier einige Fotoimpressionen:

1. Schulpflegschaft

Die Schulpflegschaft des Schuljahres 2007/08 wurde wie folgt gewählt:

  • Stellvertreter(innen):
    • Hartmut Bodenstein
    • Petra Haak
    • Birgit Siedler-Bußmeyer

In der zweiten Amtsperiode unverändert wiedergewählt vertritt das Team des Schulpflegschaftsvorstandes die gesetzlich verbrieften Elterninteressen am EGW.

Die Schwerpunkte unserer Tätigkeiten werden im Schuljahr 2007/2008 neben der laufenden Gremienarbeit die Umgestaltung eines städtischen Spielplatzes als Erweiterung des Schulhofes unserer Schule sowie die intensive Mitarbeit an der Neuformulierung unseres Schulprogramms sein. Darüber hinaus sind die Eltern am EGW noch an vielen anderen Punkten aktiv. Stellvertretend sind da zu nennen der Stand auf dem Weihnachtsmarkt, die Mitarbeit in Arbeitsgruppen (z.B. SCHELLE, Neufassung des Fahrtenkonzeptes etc.), die Mitarbeit am "Elternforum" oder die Mitgestaltung des für das Jahr 2008 geplanten Schulfestes. Auch am Tag der offenen Tür – dem 12. Januar 2008 – sind die Eltern natürlich dabei!

In den Gremien (Schul- und Fachkonferenzen) vertreten wir die Interessen der Eltern aus allen Klassen. Hier erheben wir auch schon einmal eine kritische Stimme; so stehen die Eltern den neuen "Kopfnoten" durchaus nicht nur positiv gegenüber. Im Rahmen der Abstimmung in der Schulkonferenz haben wir die Lehrer/innen gebeten, einmal den Aufwand zu dokumentieren, den die Benotung von Arbeits- und Sozialverhalten mit sich bringt.

Am EGW wird die Schulträgerschaft von den Eltern selbst gebildet – insofern sind die Eltern quasi doppelt präsent (und aktiv!) an der Schule. Um eine gute Verbindung zwischen Verein und Pflegschaft sicher zu stellen hat der/die Schulpflegschaftsvorsitzende einen beratenden Sitz im Vorstand des Schulvereins.

Übrigens: Eine Eltervertretung ist stets nur so gut wie ihre Mitglieder: Wir benötigen Anregungen, Kritik und vor allem Unterstützung bei den Vorhaben der nächsten Jahre: Bringen Sie sich ein!

Klaus Nottmeyer-Linden          
Hartmut Bodenstein          
Petra Haak          
Birgit Siedler-Bußmeyer